Das Ende der Gartensaison!

Nun sind wir wetter- und krankheitsbedingt doch schon viel früher als erhofft am Ende unserer Gartensaison angekommen.. Heute erzähle ich euch noch von unseren vereinzelten Gartentagen im Oktober und November und so starten wir offiziell in die Winterpause.

Heute nehme ich euch also für das heurige Jahr ein letztes Mal mit in unseren Garten – zum Ausklang nochmal mit extra vielen Bildern!

2016-11-18_01

Eine kleine gelbe Kugelzucchini schaffte es noch bis zur Ernte – und sie war sehr lecker!

2016-11-18_02

Aus reinem Interesse schauten wir nach, ob vielleicht die eine oder andere Kartoffel zu finden ist…

2016-11-18_03

.. und zu unserer großen Überraschung wurden wir fündig! Unser Tiger half natürlich fleißig mit und freute sich riesig über jede einzelne Kartoffel, die er fand!

2016-11-18_04

Auch bei der Ernte unserer späten Himbeeren half unser Tiger fleißig mit!

2016-11-18_05

Und so kann ich euch stolz die Ernte des Tages zeigen. Es ist zwar nicht viel, doch wir freuen uns trotzdem!

2016-11-18_06

Unsere Biene ist bei allem im Garten mit dabei – so kann auch ich nach wie vor alle Gartenarbeiten erledigen.

2016-11-18_07

Unser Tiger hilft auch dem Tigerpapa sehr fleißig!

2016-11-18_08

Nachdem wir im heurigen Jahr den Steinofen kein einziges Mal benutzt haben, bauten wir ihn ab.

2016-11-18_09

Unser Tiger natürlich wieder mit dabei und fleißig bei der Arbeit!

2016-11-18_10

Und so haben wir wieder ein freies Stückchen Erde in unserem Garten gewonnen!

2016-11-18_11

Während wir an der letzten Seite des Zauns arbeiteten, beschäftigte sich unser Tiger selbst und war sehr begeistert von diesem solarbetriebenen Windrad!

2016-11-18_12

Der Tigerpapa wird noch zum richtigen Heimwerker und baute motiviert an der letzten Seite des Zauns während der Tiger mit der Tigeroma noch die letzten Brombeeren erntete.

2016-11-18_13

Leider kamen wir heuer nur ein einziges Mal dazu – im Garten mit frisch gebratenen Maroni und wärmenden Tee!

2016-11-18_14

Ende Oktober winterten wir den Garten schon ein. Hier lassen der Tigerpapa und der Tiger gerade die Rohre aus, damit im Winter durch den Frost keine Schäden an den Leitungen in den anderen Garten entstehen.

2016-11-18_15

Und auch das Trampolin bauten wir ab. Der Tiger freut sich schon sehr, wenn wir es im Frühjahr dann wieder aufbauen!

2016-11-18_16

Ich beobachte meine beiden Männer sehr gerne bei den Arbeiten im Garten – der Tiger ist begeistert überall mit dabei und möchte immer mithelfen und der Tigerpapa nimmt sich auch viel Zeit und erklärt und zeigt dem Tiger immer sehr viel!

2016-11-18_17

Beim unserem letzten Besuch im Garten mit der Tigeroma ernteten wir noch einiges an Salat!

2016-11-18_18

Auch unseren Balkon haben wir bereits winterfest gemacht!

Rückblickend ist das Jahr im Garten natürlich viel zu schnell vergangen! Wir haben heuer einiges mehr geschafft, als wir uns vorgenommen haben und unzählige tolle Stunden dort gemeinsam verbracht. Jetzt beginnt die Planung für das neue Gartenjahr, denn auch wenn wir uns über unsere geringe Ernte heuer gefreut haben, so möchte ich doch im kommenden Jahr erfolgreicher sein! Ich freue mich schon sehr auf unser kommendes Jahr im Garten und werde euch natürlich auch wieder mit durch unser Gartenjahr 2017 nehmen!

Schaut doch auch auf unsere *Fanseite auf Facebook* – folgt uns und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Neuerdings sind wir auch auf *Instagram* und *Pinterest* vertreten – wir freuen uns sehr über euren Besuch. 

Advertisements

Unser Gartenmonat September

Die Tage werden kürzer, es wird kälter, der Herbst zieht bei uns ein. Und so haben wir im September leider nicht mehr so viel Zeit im Garten verbracht wie die Sommermonate davor. Neben schlechten Wetter und krank sein gab es aber doch ein paar tolle Tage dort, von denen ich euch gerne erzählen möchte.

Ende August hatten wir noch eine große Grillerei mit unseren Familien und den Vorbesitzern des Gartens – es war ein wirklich schöner, aber auch anstrengender Tag und so habe ich komplett auf das Fotografieren vergessen. Auch Anfang September haben wir noch einmal schön gegrillt. Ich war allerdings ein paar Tage vor der Geburt sehr müde und ruhebedürftig und so entstanden auch keine Fotos..

Zwei ganz große Highlights gab es aber und die möchte ich euch nicht vorenthalten.

Wir (der Tiger, die Tigeroma und ich) waren mit unserer Biene das erste Mal im Garten, da war sie gerade mal 3 Tage alt! Und sie hat soo gut geschlafen. Es war einfach toll, dass wir schon so früh mit ihr in „unser zweites zu Hause“ konnten und dass auch alles sehr unkompliziert war. Wir waren zwar nicht lange dort, essen und etwas spielen, aber es war sehr entspannend für mich!

Erstes Gartenschläfchen mit 3 Tagen <3

Erstes Gartenschläfchen mit 3 Tagen ❤

gemütlich essen

Wir haben einstweilen gemütlich gegessen.

Das absolute Highlight des Monats für unseren Tiger war der Aufbau des neuen Trampolins (das frühzeitige Weihnachtsgeschenk des Tigerpapas an unsere ganze Familie)!

Trampolin Aufbau

Unser Tiger half tatkräftig beim Aufbau mit!

Trampolin springen

Und probierte anschließend gleich fleißig das neue Trampolin aus.

Dort kann unser Tiger seinen Bewegungsdrang so richtig ausleben und er genießt es sichtlich. Am liebsten würde er gerne jeden Tag in den Garten und springen. An manchen Tagen gehen wir wirklich nur für eine Stunde springen hin *hihi*.

2016-10-08_07
Aber auch Mama und Papa springen natürlich gerne, daher fiel das Trampolin etwas größer aus. Es ist nun recht eng im Garten, aber wir haben noch viel vor um mehr Platz und Wiesenfläche zu schaffen. Vermutlich schaffen wir das heuer nicht mehr, da wir erst das letzte Stück des Zaunes machen müssen, aber es kommt ja wieder ein neues Jahr!

Erdbeeren

Neben Erdbeeren gibt es heuer im Garten noch Himbeeren und Brombeeren – und einen letzten gelben Kugelzucchini

Tragetuch kuscheln

Während die Jungs das Trampolin aufbauten, genossen unsere Biene und ich gemeinsames Kuscheln. Später musste ich dann auch mithelfen, aber unsere Biene schlummerte weiterhin zufrieden vor sich hin.

Jetzt freue ich mich auf einen schönen Herbst und hoffe doch, dass das Wetter wieder besser wird und wir noch einige Stunden im Garten verbringen können. Letztes Jahr waren wir übrigens bis Ende November regelmäßig dort und haben Kastanien gebraten. Seit einigen Tagen haben wir auch eine Induktionsherdplatte in der Gartenhütte, wir können also jetzt auch „richtig“ kochen. Hoffentlich hält sich auch heuer wieder das Wetter soo lange, denn ich liebe den Herbst und wünsche mir noch viele Gartenstunden mit meiner Familie!

Schaut doch auch auf unsere *Fanseite auf Facebook* – folgt uns und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Neuerdings sind wir auch auf *Instagram* und *Pinterest* vertreten – wir freuen uns sehr über euren Besuch. 

Unser Gartenmonat August

Schon wieder ist ein Monat vergangen und natürlich zeige ich euch am Ende des Monats wieder, was wir im August in unserem Garten so alles geschafft haben.

Unser Gemüsegarten
Da wir im *Juli* sehr viele Misserfolge in unserem Gemüsegarten zu verzeichnen hatten, werden wir aus dem Bereich des Gartens im kommenden Jahr so etwas wie einen kleinen Naschgarten machen und Gemüse in Hochbeete anpflanzen. Gleich zu Beginn des Monats half uns die Tigeroma bei der Umsetzung.

2016-08-28_01

Die Tigeroma und unser Tiger haben sich gemeinsam um das Umstechen der zukünftigen Erdbeer-Beete gekümmert. Dabei fanden sie auch das eine oder andere spannende Tier, das genau beobachtet werden musste (hier einen Regenwurm).

2016-08-28_02

Ich bekam leichtere Aufgabe wie das Einsetzen der Pflanzen und verteilen des Rindenmulchs.

Und dann war da noch der ganze Efeu…
Jaa, genau – ihr habt richtig gelesen: WAR!! Einige Tage des Monats war ich mit Efeu zwicken beschäftigt und ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis.

2016-08-28_03

Trotz meines Funds im Juli habe ich mich an den Unterstand gewagt ihn großteils vom Efeu befreit! Die Spinne hat sich nicht mehr gezeigt!

2016-08-28_04

Auch der selbstgebaute Ofen ist nun wieder benutzbar und wir möchte ihn heuer noch ausprobieren – ich bin gespannt!

Viel Arbeit war auch die Hütte selbst!
Doch wir haben es in diesem Monat endlich geschafft und die Hütte frei geräumt, sodass auch unser Tiger seinen Mittagsschlaf darin machen kann. Das eine oder andere Mal ist er wirklich eingeschlafen und so konnten wir von in der Früh bis am Abend die Zeit im Garten verbringen – einige Impressionen unserer Tage findet ihr auch bei *Jeden Tag Wochenende oder Urlaub*.

2016-08-28_05

Die Hütte ist ausgeräumt und so kann unser Tiger dort seinen Mittagsschlaf machen.

2016-08-28_17

Da wir abends oft lange im Garten sind, haben wir unsere Hausmaus kennen gelernt – unser Tiger hat sie liebevoll „Flögel“ genannt und wir freuen uns jedesmal, wenn wir sie sehen!

2016-08-28_06

Das Planschbecken haben wir wieder abgebaut, weil es unser Tiger kein bisschen mag. Er bevorzugt stattdessen unser „Kneippbecken“!

Erste Einführung in die Solartechnik
In der Hütte hat der Tigerpapa einen kleinen Ventilator gefunden, der mit Solarenergie betrieben wird.

2016-08-28_07

Während unser Tiger geschlafen hat, hat der Tigerpapa den Ventilator zusammen gebaut und zeigt stolz sein Ergebnis *hihi*

2016-08-28_08

Auch unser Tiger war sehr begeistert und lange damit beschäftigt, die Solarzelle in die Sonne zu halten. Er fand es sehr lustig, wenn sich der Ventilator plötzlich drehte!

Soo viel Leben!
Auch wenn es nicht viel ist, haben wir es doch noch geschafft, dass die eine oder andere Gemüsepflanze wächst.

2016-08-28_09

Stolz ernten wir unsere erste Gurke – unser Tiger hat sie gleich aufgegessen *haha*

2016-08-28_10

Meine zwei Liebsten bei der gemeinsamen Arbeit *hach*

2016-08-28_11

Da kommt man nichts ahnend in den Garten und der Tiger fragt natürlich sofort nach, was die zwei da mitten auf dem Weg treiben!

2016-08-28_12

Unser ganzer Gemüsestolz: unsere Salatpflanze! Ende des Monats durften wir auch noch eine zweite Gurke ernten, die wieder gleich vernascht war! Ich habe bis jetzt kaum was abbekommen – muss lecker sein.

2016-08-28_13

Hier seht ihr noch unsere Salatpflanzen und Winterkohl.

Ich liebe unsere täglichen Arbeiten
Mittlerweile haben wir uns soweit im Garten eingerichtet, dass wir kaum noch etwas mitnehmen oder mit nach Hause nehmen müssen. Ich genieße die „Hausarbeit“ dort und kann mich dabei richtig entspannen!

2016-08-28_14

Nach jedem Essen wird gleich abgewaschen bzw. alles Nasse aufgehängt.

2016-08-28_15

Diese Woche waren wieder viele Brombeeren reif – unser Tiger zeigte größten Einsatz beim Pflücken!

2016-08-28_16

Und so hatten wir wieder 1,5kg Brombeeren zum Verarbeiten. Unser Tiger hat den kleinen Behälter ganz alleine halb voll gefüllt – so viel Ausdauer zeigte er zum ersten Mal!

Das Monat war wieder unglaublich toll in unserem Garten. Ich bin sehr stolz darauf, was wir wieder alles geschafft haben. Im September freue ich mich schon auf die ersten Tage zu viert in unserem „zweiten zu Hause“ und bin schon gespannt, ob sich unsere Biene dort auch so wohl fühlt wie unser Tiger!

Schaut doch auch auf unsere *Fanseite auf Facebook* – folgt uns und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Neuerdings sind wir auch auf *Instagram* und *Pinterest* vertreten – wir freuen uns sehr über euren Besuch. 

Unser Gartenmonat Juli

Die Zeit rennt nur so dahin und so ist seit dem letzten Gartenbericht schon wieder ein ganzes Monat vergangen.. Es gibt daher heute wieder einen ausführlichen Bericht über das letzten Monat im Garten.

2016-07-26_01

Den Juli begannen unser Tiger und ich richtig gemütlich bei unserem ersten Frühstück im Garten. Die Tage darauf haben wir jeden Tag im Garten gefrühstückt, weil es dem Tiger so gut gefallen hat!

2016-07-26_02

Anfang des Monats konnten wir die ersten Johannesbeeren ernten und haben daraus leckere Marmelade gemacht. Etwa 3,5kg gaben 2 unserer 4 Sträucher her und so konnten wir auch leicht welche verschenken und anderen eine Freude machen!

Bereits im *Juni* habe ich euch von unseren Experimenten mit der Schafswolle gegen die Schnecken erzählt und ich kann euch versichern – es funktioniert!! Die Zucchini-Pflänzchen sind innerhalb weniger Tage richtig gewachsen und blieben von jeglicher Schleimspur befreit. Wir konnten auch eine Schnecke beobachten, die entlang der Schafwolle kletterte, aber es nicht darüber schaffte. Ich habe mich schon richtig gefreut, aber meine Freude wurde schnell getrübt…

2016-07-26_03

Die Pflanzen wachsen und die Schnecken bleiben draußen!

2016-07-26_04

Unser Tiger ist richtig begeistert von den ganzen Schnecken auf unserem Komposthaufen *haha*.

2016-07-26_05

Unsere Vorbesitzer haben uns diesen halbfertigen Wagen gelassen und der Tigerpapa hat ihn nun motiviert fertig gebaut – er ist ganz stolz auf sein Ergebnis!

2016-07-26_06

Unser Tier beschäftigt sich stundenlang in seiner Sandkiste – am meisten Spaß macht ihm gemeinsames Sandspielen, aber auch alleine ist er oft richtig lange beschäftigt.

2016-07-26_07

Unser Garten ist noch eine ziemliche Baustelle, doch Schritt für Schritt geht es voran – und zu dem Zeitpunkt konnte ich noch gar nicht ahnen, wie viel sich dieses Monat noch tut!

2016-07-26_08

Am 10. Juli bekam unser Tiger endlich seine Rutsche und er liebt sie! Kein Tag vergeht, an dem nicht gerutscht wird! Anfangs musste er noch herumlaufen, mittlerweile klettert er einfach von unten hinauf!

Nun beginnt die Woche, in der die Tigeroma Urlaub hat und sie hilft uns wieder tatkräftig!

2016-07-26_09

Zuerst wird fleißig eingekauft, damit wir endlich die Trägerl am Zaun entlang bepflanzen können – diesmal kaufen wir die Pflanzen.

2016-07-26_10

Der Tiger und seine Tigeroma setzen motiviert die neu erworbenen Salatpflänzchen ein.

Wie gesagt, Schafswolle gegen Schnecken funktioniert.. Doch Mitte des Monats ging es dann los – eine Pflanze nach der anderen verschwand.. Manchmal blieb etwas Vertrocknetes zurück, manchmal gar nichts.. Auch das Beet mit den Radieschen und Karotten Pflanzen leerte sich oder die Samen gingen gar nicht auf. Unser Gartennachbar erzählte mir, dass die vielen Ameisen die Samen einfach davon tragen. Tja… Ich ging also wieder in den Baumarkt und kaufte Samen in Saatbändern, doch ich habe diese Samen nicht mehr ausprobiert, da ich schon mit dem nächsten Tier Bekanntschaft machen durfte – Schermäuse! Mittlerweile sind also alle Verluste geklärt – gegen Schnecken hilft Schafswolle, gegen Ameisen Samen mit Saatbänder, doch gegen Schermäuse?! Und so ist auch dieses Monat die Entscheidung gefallen, dass wir kein Gemüse mehr in unserem Gemüsebeet anbauen.. Stattdessen werden wir alle unsere Sträucher mit Beeren in diesen Garten setzen und in unserem anderen Garten dann nächstes Jahr Hochbeete aufstellen!

2016-07-26_11

Die Schafswolle hält Schnecken fern und trotzdem verschwindet eine Pflanze nach der anderen…

Durch das Unwetter Mitte Monat gab es in unserem Ort es schlimme Verwüstungen (auch am Balkon), doch unser Garten blieb komplett verschont und so arbeiteten wir motiviert weiter!

2016-07-26_12

Mitte Monat hatten wir ein starkes Unwetter…

2016-07-26_13

…das hat unseren Balkon ziemlich mitgenommen..!

2016-07-26_15

Einkaufsrunde Nr. 2

2016-07-26_14

Einige Pflanzen haben wir jetzt in Kübeln gesetzt und es funktioniert großartig!

2016-07-26_16

Da wir kaum Ausfälle bei unseren kleinen Salatpflänzchen hatte, kauften wir gleich noch welche dazu!

2016-07-26_17

Auch Weißkohl- und Kohlrabipflanzen wohnen jetzt bei uns und Karotten und Radieschen habe ich neu gesät.

2016-07-26_18

Alles wächst und gedeiht richtig gut!

Der Urlaub der Tigeroma verging leider richtig schnell und so sind wir schon am letzten Urlaubstag angekommen…

2016-07-26_19

Heute war Chaosbeseitigung angesagt – wir arbeiteten dank des Außenlichts bis in die Nacht! Der Tiger war sehr begeistert, dass wir im (fast) Dunklen im Garten sind *haha* – er fiel dann richtig müde ins Bett!

2016-07-26_20

Hier sieht man deutlich, wenn man das mit den vorigen Bilder vergleicht, was wir alles geschafft haben – dank unserer besten Tigeroma!!

2016-07-26_21

Omas bringen doch immer die besten Sachen mit *schmunzel* An dem Tag hat uns zum ersten Mal der Regen im Garten erwischt und so war eine längere Jausenpause angesagt!

2016-07-26_22

Gestern haben der Tiger und ich die ersten reifen Brombeeren gepflückt – sie warten noch auf die Weiterverarbeitung (doch erstmal bloggen *hehe*)

2016-07-26_23

Schaut mal, was uns gestern beim Efeu schneiden untergekommen ist – ich habe ja grundsätzlich keine Angst vor Tieren, doch vor dieser Spinne hab auch ich ein gesundes Maß an Respekt (sie ist echt groß).. Noch während ich überlegt habe, was ich damit mache, hab ich sie schon verloren.. Sie sitzt jetzt irgendwo im Efeu, den ich noch schneiden sollte…

So schnell ist nun auch der Juli wieder vorbei… Wir haben dank der Tigeroma wieder unglaublich viel geschafft und es fühlt sich schon immer heimeliger in unserem Garten an! Die kommenden Tagen werde ich noch versuchen, Herr über den ganzen Efeu zu werden und dann werden wir sehen, wo und wie es weitergeht!

Der Juni in unserem Garten!

Die letzten Erzählungen unseres Gartens sind ja jetzt schon gut einen Monat her, deshalb möchte ich euch heute sehr gerne wieder einmal mit in unseren Garten nehmen und euch vom letzten Monat berichten. Hauptsächlich werde ich euch aber (viiiele!) Bilder zeigen, denn davon gibt es wirklich reichlich *hihi*.

2016-06-26_01

Der Juni begann schon spannend, wegen dem Hochwasser – aber es ist sich alles gut ausgegangen!

Unser Zaun
Der Zaun zum Fluss hin ist fertig! Und ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin, denn es war wirklich gefährlich für den Tiger und man konnte ihn keinen Augenblick aus den Augen lassen. Entlang des Zauns haben wir die „U-förmigen“ Betonblöcke, die unsere Vorbesitzer bereits hatten, aufgestellt. Die werde ich mit Erde befüllen und anschließend dürfen unsere Tomaten dort einziehen. Auch das Tor beim Eingang ist fertig und schon das erste Mal kaputt – wir wissen allerdings nicht, wie das passieren konnte…

2016-06-26_02

Da unser alter Rasenmäher den Geist aufgegeben hat, darf ich euch stolz unseren neuen zeigen – und wie der mähen kann *haha*

2016-06-26_03

Der Tigerpapa in Aktion!

2016-06-26_04

Unser Tiger ist immer beschäftigt…

2016-06-26_05

…oder hilft beim Zaunbau mit.

2016-06-26_06

Ich übe mich fleißig als Grillmeister!

2016-06-26_07

2016-06-26_12

Der fertige Zaun mit dem zukünftigen zu Hause unserer Tomaten.

2016-06-26_13

Rasten im Zelt mit dem neuen Laufrad-Buch

Tiger-Bereiche
Das Planschbecken konnten wir dieses Monat dreimal aufstellen, allerdings hat es noch immer nicht seinen endgültigen Platz erreicht. Den Bereich räumen wir gerade frei und werden ihn noch mit Matten auslegen, damit unser Tiger ein gemütliches Badeeck hat. Die Sandkiste mit Sandhaus haben wir letzte Woche fertig aufgebaut und unser Tiger ist stundenlang mit Sandspielen beschäftigt! Seine neue Rutsche liegt schon hinter der Hütte, die wollen wir auch in den kommenden Tagen dann aufbauen.

2016-06-26_08

Bereich für das Planschbecken – noch in Arbeit…

2016-06-26_09

Meine zwei Männer beim fleißigen Arbeiten!

2016-06-26_10

Einige Stunden später war das Spielhaus mit Sandkiste fertig…

2016-06-26_11

…und der Tiger die kommenden Stunden beschäftigt!

Unser Gemüsegarten
Das größte Sorgenkind dieses Monat war unser Gemüsegarten.. Davon abgesehen, dass es kaum Sonne und viel Regen gab und nichts so richtig wachsen wollten, haben sich die Schnecken großzügig bedient und Mitte Monat war unser Gemüsebeet im Prinzip leer.. Nicht mal vor den Zwiebelpflanzen machten die Schnecken halt und auch die Kartoffelpflanzen wurde angefressen – diese sind allerdings so schon so groß, dass das die einzige Überlebenden im Garten sind.

Da ich sehr demotiviert und zerknirscht war, habe ich bei Michael und Hannah (fahrtrichtungeden.wordpress.com) um Rat gefragt und viele gute Tipps und Zuspruch erhalten – vielen, vielen Dank dafür! Auf diesem Wegen möchte ich euch gerne auch sagen, wie leid es mir tut, dass das Unwetter einen so großen Schaden bei euch angerichtet hat und euch viel Kraft, Energie und Motivation für den Wiederaufbau schicken!

Motiviert machte ich mich also nochmal an die Sache – dieses Mal mit unbehandelter Schafwolle gegen die Schnecken im Gepäck *hehe*. Als erstes habe ich unsere kleinen Erdbeerpflänzchen vom Gewächshaus in den Garten gesetzt, Schafwolle rundherum gelegt und mit Drähten etwas fixiert – bis jetzt sind noch alle Blätter komplett ohne Schneckenspuren! Nun wagte ich mich auch wieder an unser Gemüsebeet. Ein Teil wurde neu umgestochen und mit Hornspäne gedüngt. Anschließend habe ich Karotten und Radieschen gesät und das ganze wieder mit Schafswolle eingezäunt. Bereits einige Tage später sieht man jetzt süße, kleine Radieschenkeimlinge. Weiters habe ich nochmal einige Samen zu Hause vorgezogen und diese schon wieder teilweise (Zucchini und Gurken) in den Garten gesetzt – gedüngt und mit Schafwolle herum. Einige (Brokkoli, Kürbis, Kohlrabi) sind jetzt noch zu Hause, da möchte ich noch warten, bis sie etwas größer sind.

Bei unserem Baumarkt habe ich auch einen relativ günstig einen Schneckenzaun aus Kunststoff entdeckt – den haben wir gleich gekauft und wollen ihn demnächst dann rund um den Garten installieren. Ich bin gespannt, ob all diese Maßnahmen nun gegen unsere Schnecken helfen – es passt für mich einfach nicht zusammen, wenn ich unserem Tiger die Achtung vor der Natur vorleben möchte und dann in unserem Garten mit Gift arbeite! Also wir lassen uns überraschen und hoffen so ganz nebenbei auch noch auf etwas mehr Sonnenschein!

2016-06-26_14

Unser neu angelegtes Erdbeerbeet (17.6)

2016-06-26_15

Unser Tiger ist stundenlang mit dem Abzwicken des ausgewachsenen Petersils beschäftigt!

2016-06-26_16

Er ist ganz fasziniert von Schnecken und beobachtet sie auch öfter sehr lange..

2016-06-26_17

Hier erwischen wir die Schnecken in Aktion… Doch bei der Schafwolle war Stop und sie drehte unverrichteter Dinge wieder um!

2016-06-26_18

Die Kartoffeln blühen und erste Radieschen-Keimlinge wachsen (25.6)

2016-06-26_19

Links befindet sich das Zucchini/Gurken-Beet, in der Mitte der Petersil vom Tiger (*haha*), rechts unser Karotten/Radieschen-Beet (26.6)

Unser Naschgarten
Wir haben auf unsere zwei Gärten aufgeteilt unzählige Sträucher und Pflanzen mit Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren und weiße und schwarze Ribisel. Die Erdbeeren werden schon das ganz Monat brav von unserem Tiger abgeerntet und natürlich gleich verspeist. Himbeeren haben wir dann diese Woche gepflückt und zu Hause eine leckere Himbeermilch genossen. Ribisel und Stachelbeeren sind auch schon sehr reif – das wird unsere Aufgabe für diese Woche werden! Daraus werden wir dann Saft und Marmelade zaubern. Am meisten freue ich mich aber schon auf die Brombeeren *hihi* – die werden allerdings sicher noch gut einen Monat brauchen… Aber ich bin richtig froh, dass nicht alles gleichzeitig reif wird, denn sonst würde ich mit dem Pflücken und Verarbeiten gar nicht mehr hinterherkommen!

2016-06-26_20

Unser Tiger beim Erdbeeren-Naschen *hihi*

2016-06-26_23

links Stachelbeeren, rechts Brombeeren

2016-06-26_22

schwarze und weiße Ribisel

2016-06-26_21

Und Himbeeren!

Trotz viel Regen und herben Rückschlägen im Gemüsegarten war das Monat echt toll und ich freue mich schon auf den Juli mit hoffentlich mehr Sonnentage *hihi*.

Verlinkt bei den Naturkindern!

Unser Wochenende im Garten

Nachdem ich euch vor dem Wochenende unseren Balkon gezeigt habe, möchte ich euch gerne mit auf unser Wochenende im Garten nehmen.

Samstag ging es mit unserem Zaunbau weiter. Der Tigerpapa machte alles, was irgendwie ging, mit dem Tiger gemeinsam und unser Tiger war so unendlich stolz, dass er helfen durfte. Ich beobachte die beiden so gern, der Tigerpapa macht das alles einfach großartig mit dem Tiger – geduldig und liebevoll haben sie die meisten Arbeitsschritte gemeinsam erledigt.

2016-05-29_01 2016-05-29_02 2016-05-29_03 2016-05-29_04
Auch die Tigeroma half uns wieder tatkräftig – vielen Dank! Neben ihrer großes Hilfe beim Zaunbau hat sie uns auch noch leckeres Essen gegrillt! Unser Tiger fand auf unserer Baustelle die vermutlich mit Abstand chaotischste Stelle zum Essen *haha*

2016-05-29_05
Am Nachmittag war unser Tiger dann schon sehr müde und so nahm ich mir viel Zeit zum Kuscheln und Vorlesen.

2016-05-29_06
Heute verbrachten der Tiger und ich den Tag wieder im Garten und wir eröffneten die Badesaison – der Tiger war hellauf begeistert vom Planschbecken!

2016-05-29_07
Er schüttete… und schüttete…

2016-05-29_08
…und schüttete… Und so kam auch ich zwei Stunden dazu, dass ich Arbeiten am Zaun machen konnte (letzte Drähte fixieren und so)!

2016-05-29_09
Anschließend ging es für uns heute im Gemüsegarten weiter und schaut, was wir gefunden haben!

2016-05-29_10
Ich war die letzten Tage etwas demotiviert, da es irgendwie einfach nicht so recht klappen will mit dem Gemüse.. Mittlerweile habe ich schon Bekanntschaft mit hungrigen Schnecken und wühlenden Mäusen gemacht und das hat sich natürlich auf unsere kleinen und schwachen Pflänzchen ausgewirkt.. Aber heute hatte ich wieder neuen Schwung und der Tiger und ich haben uns an die Arbeit gemacht. Da unserer Karotten einfach nicht aufgehen wollen (weder im Garten noch in einem Topf am Balkon) haben wir heute kurzerhand eine neue Sorte gesät. Auch bei den Radieschen hatten wir viele freie Stelle, diese haben wir heute mit neuen Samen aufgefüllt. Unsere Reihe mit Pflücksalat war nach der letzten Woche leer (danke Schnecken) und so versuchen wir es auch in dieser Reihe mit einer anderen Sorte Salat. Der Tiger war wieder begeistert bei der Sache und auch er hat in seinem Beet wieder fleißig gesät, gerecht und gegossen – das Beet vom Tiger zeige ich aber ein anderes Mal. Ich bin seit heute wieder etwas optimistischer, dass wir doch noch zumindest etwas eigenes Gemüse bekommen!

2016-05-29_11
Unser Tiger hat jetzt seine eigene „Regentonne“, damit er sich selbst beim Wasser bedienen kann. Und er hat sich natürlich wieder fleißig seinen Schüttübungen gewidmet.

2016-05-29_12 2016-05-29_13
Zum Abschluss des Wochenendes muss ich euch jetzt natürlich  noch unseren fast fertigen Zaun zeigen – also zumindest der Teil des Gartens, der Richtung Fluss zeigt, ist jetzt sicherer für den Tiger!

2016-05-29_14
Verlinkt bei den Naturkindern und Geborgen Wachsen.

Es wird grün am Balkon!

Ich liebe das warme Wetter und so möchte ich euch heute kurz zeigen, was der Tiger und ich in den letzten Tagen/Wochen am Balkon geschafft. Wenn ich mir so ansehe, wie unser Balkon letztes Jahr um die Zeit ausgesehen hat (*klick*), schöpfe ich doch Hoffnung, dass es im Garten ähnlich verlaufen wird. Nach dem Wochenende gibt es dann wieder ein kurzes Update und Fotos aus unserem Garten!

2016-05-26_01 2016-05-26_02 2016-05-26_03 2016-05-26_04 2016-05-26_05 2016-05-26_06 2016-05-26_07