1×1 der Stoffwindelwelt

Da ich in letzter Zeit immer öfter auf unsere Stoffwindeln angesprochen werde, gibt es heute eine Zusammenfassung der gängigsten Systeme und Materialien für euch.

Stoffwindelsysteme im Überblick

AIO (All-in-One, Alles-in-einem-Windel):
Diese Windel ist der Wegwerfwindel am ähnlichsten – der Saugteil ist fest verbunden mit der feuchtigkeitsabweisenden Außenhülle. Da die gesamte Windel immer gewaschen werden muss, entsteht viel Windelwäsche. AIO mit ausklappbaren Saugeinlagen trocknen schneller.
+ einfach Handhabung
– teuer in der Anschaffung
– viel Windelwäsche

AI2 (All-in-Two, Alles-in-Zweien-Windel):
Der Saugteil wird in die feuchtigkeitsabweisende Außenhülle eingeknöpft.
+ beide Teile sind einzeln waschbar und trocknen daher schneller
+ die Außenhülle kann mit verschiedenen Saugeinlagen bestückt werden
– meist passen nur Saugteile und Überhose der gleichen Marke zusammen zusammen

grundlagen_ai2

AI3 (All-in-Three, Alles-in-Dreien-Windel):

In eine weiche (Baumwoll-) Außenwindel wird eine feuchtigkeitsabweisende Wanne eingeknöpft, in diese Wanne kommen dann die saugfähigen Einlagen.
+ wenig Wäsche
+ preisgünstig (wenige Überhosen reichen)
+ sehr variabel
– erfordert Vorwissen zu den Saugmaterialien, um optimale Ergebnisse zu erzielen

grundlagen_ai3

Pocketwindel
Die Saugeinlagen werden in taschenförmige Einschubfächer der Überhose eingeschoben und können somit fix und fertig vorbereitet „gestopft“ werden.
+ Einlagen können nicht verrutschen
+ Einlagen und Überhosen werden getrennt gewaschen und trocknen daher schnell
– viel Windelwäsche, da Einlagen und Außenwindel jedesmal gewaschen werden muss

grundlagen_pocket

Überhosen
Die Überhose ist eine feuchtigkeitsabweisende Außenhülle meist aus PUL oder Wolle. Überhosen gibt es mit oder ohne Laschen, in denen die Einlagen hineingelegt werden können.
+ kann mit allen beliebigen Innenwindeln oder Einlagen kombiniert werden
+ sparsam
+ wenig Windelwäsche, da die Überhose nicht immer gewaschen werden muss
– Innenwindeln oder Einlagen sind nicht befestigt und können verrutschen

grundlagen_ueberhosen

Höschenwindel
Eine Windel, die komplett aus saugfähigem Material besteht – braucht eine Überhose
+ sehr saugstark
+ zusätzliche Einlagen haben Platz
– viel Windelwäsche
– größerer Windelpopo

grundlagen_hoewi

Mullwindel (mit verstärkter Mitte Prefold genannt):
Ein saugfähiges, viereckiges Baumwolltuch, das richtig gefaltet als Windel verwendet werden kann. Darüber wird noch eine Überhose benötigt.
+ variable Passform
– Faltkenntnisse notwendig (nicht bei Prefolds)

grundlagen_mullwindel

links – Mullwindel rechts – Prefold


Kurze Materialkunde

grundlagen_material

von links nach rechts: Baumwolle, Hanf, Bambusviskose, Mikrofaser

Baumwolle
Baumwolle ist eine Naturfaser, die aus der Baumwollpflanze gewonnen wird
+ schnelle Saugfähigkeit
+ preiswert
– häufig durch Bleiche und Pestizide belastet (auf das Öko-Tex-100-Siegel achten)
Bei Stoffwindeln wird Baumwolle als Einlage, Prefold, Außenwindel bei AI3 und auch als Überbekleidung verwendet.

Hanf
Hanf ist eine Naturfaser aus dem Bast der Nutzhanfpflanze
+ sehr sauffähig
+ hält Feuchtigkeit fest
+ antibakteriell
+ temperaturausgleichend
+ atmungsaktiv
– saugt langsam (daher wird eine schnellsaugende Schicht darüber benötigt)
– teuer in der Anschaffung
Bei Stoffwindeln wird Hanf als Einlage verwendet.

Bambusviskose
Viskose ist eine „natürliche“ Kunstfaser aus Zellstoff, die in einem chemischen Verfahren zu Fasern geformt wird. Der chemisch aufgebrochene Zellstoff wird meist aus Bambus gewonnen.
+ gute Saugfähigkeit
+ nachwachsender Rohstoff
– trocknet langsam
– Herstellungsprozess sehr umweltbelastend
Bambusviskose wird ebenfalls als Einlage verwendet.

Mikrofaser
Mikrofaser ist eine Kunstfaser, meist aus Polyester.
+ leitet Feuchtigkeit ab und hält oberflächlich trocken
+ trocknet sehr schnell
– gibt Feuchtigkeit auf Druck wieder ab
– kann bei sehr trockener Haut noch zusätzlich austrocknen
In der Stoffwindelwelt sehr wichtig als Fleeceliner, wird auch als Einlage verwendet.

PUL („Polyurethan-Laminat“)

PUL ist eine dünne Schicht aus Spezialkunststoff.
+ atmungsaktiv
+ wasserabweisend
– kein Naturprodukt

Fleece oder Vlies
Fleeceliner sind dünne Einlagen, die Feuchtigkeit vom Po des Babys zur nächsten saugenden Schicht weiterleiten und den Po dadurch trocken halten. Stuhl haftet kaum darauf, daher kann er einfach in die Toilette gekippt werden, das Fleece wird anschließend gewaschen.
Vlies wird ebenfalls als oberste Schicht in die Windel gelegt und fängt Stuhl auf. Der Stuhl wird samt Vlies am besten im Müll entsorgt (kann Toiletten verstopfen). Ist das Vlies nicht verschmutzt, kann es etwa 3 mal mitgewaschen und wieder verwendet werden.

grundlagen_fleece

links: Fleeceliner rechts: Vlies

Klett oder Snap?
Viele Systeme werden mit Klettverschluss und Druckknöpfen (Snaps) angeboten.

Snaps (Druckknöpfe)

+ langlebiger
+ schwieriger zu öffnen (für das Kind)
– heikler in der Größeneinstellung

Klett
+ leichtere Handhabung
+ stufenlos größenverstellbar
– schnellere Verschleißerscheinungen
– Häkchenseite des Klettverschlusses muss vor dem Waschen aufgeklettet werden

grovia_detail

Quelle und weiterführende Informationen:
„Pipi. Kacka. Gut gewickelt – ruckzuck windelfrei“
von Tatja Barting-Prang.

Testberichte zu den unterschiedlichen Stoffwindeln findet ihr hier:
https://stoffyabenteuer.wordpress.com/testberichte/

Schaut doch auch auf unsere *Fanseite auf Facebook* – folgt uns und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Neuerdings sind wir auch auf *Instagram* und *Pinterest* vertreten – wir freuen uns sehr über euren Besuch. 

Advertisements

2 Kommentare zu “1×1 der Stoffwindelwelt

  1. Hallo,
    wie schön das du über Stoffies schreibst. Du hast garnicht die Bindewindeln bzw. Strick- oder Italienische Windeln erwähnt. Super günstig in der Anschaffung, flexibel in der Größe, trocknen super schnell, Überhosen aus allen Materialien möglich. Und noch besser: man kann wirklich fast alles als Einlage verwenden (Molton, Mull,
    oder auch zur not mal Waschlappen). Wickeln ist damit auch wirklich nicht schwer.
    Liebe Grüße
    Melanie
    PS toller Blog 🙂

    Gefällt mir

    • Vielen Dank liebe Melanie!
      Du hast recht, Bindewindeln habe ich mal nicht mit zur Aufzählung genommen, weil ich sie selbst noch nicht getestet habe (alle anderen vorgestellten Systeme habe ich zu Hause *hihi*), aber ich könnte sie trotzdem vollständigkeitshalber zur Liste hinzufügen! Vielen Dank für den Hinweiß!
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s