Die etwas andere/chaotische Einschlafbegleitung

Unser Tiger hatte schon immer Probleme mit dem Übergang vom Wach-sein in den Schlafzustand, daher war für mich die gemeinsame Einschlafbegleitung immer wichtig und für den Tiger notwendig. In den letzten beiden Jahren hat sich die Art und Weise der Einschlafbegleitung immer wieder verändert. Unser Tiger hat seit einiger Zeit keine Einschlafhilfe mehr, also kein Fläschchen, Schnuller, Kuscheltier, etc. und so war Kreativität gefragt, wie denn das Einschlafen denn funktionieren sollte.

Momentan bestehe ich auf den Mittagsschlaf des Tigers, auch wenn er ihn nicht mehr machen möchte und im Grunde auch nicht mehr braucht, um über den Tag zu kommen. Es gibt aber 2 Gründe, warum ich doch immer wieder daran festhalte:

  1. ist der Tag bei Weitem entspannter, da unser Tiger ausgeschlafener ist – ausgeschlafene Kinder sind ja bekanntlich deutlich pflegeleichter *hihi*
  2. ohne Mittagsschlaf ist unser Tiger abends einfach nur müde – er geht dann zwar früher, aber richtig übermüdet ins Bett und schläft die ganze Nacht sehr unruhig..

Die letzten Wochen hat sich bei uns so etwas wie eine Ereigniskette eingespielt, die nach außen hin vermutlich sehr chaotisch wirkt, aber funktioniert. Unser Tiger geht zwar dadurch nicht 100%ig selbstbestimmt ins Bett, doch werden die Bedürfnisse auf beiden Seiten berücksichtigt und das Schlafengehen nicht zum Kampf, sondern ist eben einfach entspannt chaotisch *hihi*.

Auf geht´s zum Mittagsschlaf
Wenn ich merke, dass unser Tiger mittags müde wird (meist so zwischen 13 Uhr und 14:30 Uhr) kündige ich ihm eine Rastzeit an und wir schauen, dass wir wickeln und zum Schlafen umziehen. Auch das Licht beim Aquarium geht aus, da die Fische rasten und unser Stubentiger schläft auch meistens um die Mittagszeit. Danach legen wir uns ins Schlafzimmer und lesen – gelesen wird, so lange unser Tiger möchte und dabei liegen bleibt und zuhört. Im Idealfall und das kommt mittlerweile doch recht oft vor, schläft er beim Vorlesen ein.

Wenn ich merke, dass er während des Lesens immer unruhiger wird und noch nicht liegen bleiben kann, muss er nicht und es geht in einer der beiden folgenden Richtungen weiter. Wenn ich müde bin und eine Auszeit brauche oder er sich für das große Geschäft zurückziehen will, steht er nochmal auf und geht ins Kinderzimmer spielen. Wenn er bereit ist zum Rasten, also liegen bleiben und (mehr oder weniger) leise sein kann, kommt er und kuschelt sich zu mir. Je nachdem, wie müde ich bin, lesen wir nochmal oder eben nicht (meistens eigentlich nicht, weil ich schon fast schlafe *haha*). Meist schläft er dann mit Musik ein oder steht nochmal auf, kommt wieder, und so weiter bis er einschlafen kann. Bis er schläft, bin ich oft schon ausgerastet und kann die Zeit dann nutzen – meist schlafe ich aber einfach mit.

Wenn er noch im Bett hüpfen und/oder ich noch was in der Wohnung machen möchte, stehe ich nochmal auf, unser Tiger bleibt im Schlafzimmer – bis jetzt hatte wir nicht den Fall, dass er alleine raus kommt, aber er kann mich natürlich jederzeit rufen und die Türe bleibt offen. Manchmal schläft er irgendwann alleine ein, meistens aber ruft er mich, wenn er dann so weit ist zum Schlafen und wir schalten Musik ein. Auch so kann es vorkommen, dass ich nochmal aufstehe und etwas warte, bis er wirklich müde genug ist.

Es gibt aber auch Tage, an denen kann er einfach nicht einschlafen.. Schläft er bis spätestens 15:30 Uhr nicht, lassen wir es dann meist gut sein und er macht keinen Mittagsschlaf.

Es kann schon vorkommen, dass vom Beginn bis zum richtigen Schlafen 1-2 Stunden vergehen. Aber das ist in Ordnung, da auch ich meine Bedürfnisse (wie z.B. schlafen oder aufräumen) nicht immer, aber doch recht oft berücksichtigen kann.


Und abends dann?
Wenn unser Tiger tagsüber nicht einschlafen konnte, schläft er immer beim Lesen ein, da er wirklich müde ist. Ich denke aber, dass beim richtig schnellen Einschlafen die Verarbeitungszeit des Tages einfach fehlt und er dadurch nachts sehr unruhig schläft – oft aufweint, viel spricht, sich viel bewegt..

Wird tagsüber gerastet, egal wie lange, gehen wir dann abends zwischen 22 und 23 Uhr gemeinsam schlafen. Vorher noch duschen/baden mit Zähneputzen, umziehen, wickeln, dann geht unser Tiger schon automatisch ins Bett. Dort lesen wir noch gemeinsam, oft schläft er dabei wieder ein, wenn er müde genug ist.

Meistens bin ich aber vor ihm zum Schlafen bereit und schlichtweg zu müde zum Weiterlesen. Dann machen wir das Licht aus, schalten noch Musik ein und schlafen. Er möchte manchmal noch was trinken oder zugedeckt werden, dabei helfe ich ihm natürlich. Ich weiß ehrlich gesagt oft gar nicht so genau, wann oder wie er dann einschläft, da ich vorher schon längst schlafe *haha*.

Also unser Schlafengehen läuft wirklich oft sehr chaotisch ab, aber für uns passt es genau so, wie es momentan ist. Manchmal stressen sich Eltern unnötig was das Schlafengehen betrifft, weil in der heutigen Zeit eben manches gemacht oder eben nicht gemacht wird – ich kenne das noch gut aus unserer Anfangszeit, als der Tiger noch sehr klein war. Doch oft sind es die unkonventionellen Wege, die Ruhe in den Familienalltag bringen und den Druck beim Schlafen heraus nehmen. Jede Familie muss den eigenen Weg finden, der für Eltern und Kinder passt – doch man sollte sich das natürlich Schlafverhalten unserer Kinder vor Augen halten und die eigenen Bedürfnisse den Möglichkeiten des Kindes anpassen.

Literaturempfehlungen zum Thema „Kindlicher Schlaf“ findet ihr *hier*.

Besucht doch auch unsere *Fanseite auf Facebook* – folgt uns und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Neuerdings sind wir auch auf *Instagram* und *Pinterest* vertreten – die Seiten sind erst im Aufbau, aber wir freuen uns trotzdem über Besuch. 

Advertisements

2 Kommentare zu “Die etwas andere/chaotische Einschlafbegleitung

  1. Pingback: Unsere Bücher zum Einschlafen – mit 28 Monaten – Tigers großes Abenteuer

  2. Pingback: Selbstbestimmtes Schlafen mit fast 2,5 Jahren – Tigers großes Abenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s