34. SSW – im Reinen mit der Tiger-Geburt

Nach der Geburt des Tigers hatten wir große Probleme, dieses traumatische Erlebnis verarbeiten zu können – sowohl ich als auch der Tigerpapa. Dementsprechend schwierig war auch die erste Zeit gemeinsam mit dem Tiger. Obwohl ich mich auf die Geburt meines Erachtens sehr gut vorbereitet habe, lief es überhaupt nicht wie geplant..

Sehr vorbildlich habe ich mich zu einem Schwangerschaftskurs angemeldet und diesen jede Woche besucht. Ich habe mir eine Hebamme gesucht, von der ich rundherum nur Gutes gehört habe.. Beim Kurs hab ich sie dann kennen gelernt und war so gar nicht begeistert – weder vom Kurs noch verstand ich mich mit der Hebamme sonderlich gut.. Aber da ich auf einige Meinungen vertraute und es die einzige Möglichkeit war, im Geburtshaus zu gebären, setzten wir diesen Weg fort – hätte ich mich bloß auf mein Gefühl verlassen…

Ich ging entspannt ohne jeglichen Ängste mit dem größten Vertrauen in mich selbst und einem positiven Geburtsbild im Geburtshaus mit Geburtsplan in die Geburt – also würde ich mal sagen unter optimalen Bedingungen.

Es kam so ganz anders und hinterließ Spuren. Daher war ich die letzten Wochen intensiv mit der Verarbeitung des Geburtstraumas und den Vorbereitungen für die kommende Geburt beschäftigt. Mit Hilfe eines Geburtsberichts lies ich alles nochmal Revue passieren. Ich führte intensive Gespräche mit dem Tigerpapa und meiner Mama und war auch nochmal bei der Heilpraktikerin, die mir damals schon geholfen hat.

Doch wirklich geholfen hat mir vorgestern eine Passage aus einem der Bücher, die ich momentan lese – eine einzige Seite, die mir gefühlt all die Last abgenommen hat – ich kann gar nicht genau sagen, warum eben dieser Erfahrungsbericht so viel beeinflusst hat.. Doch ich fühlte mich vorgestern unglaublich müde und tiefen entspannt – eine Kombination die dafür steht, etwas verarbeitet zu haben. Es sind nur wenige Zeilen, doch sie haben mir geholfen, die damaligen Ereignisse einfach zu akzeptieren und nicht mehr als mein persönliches Versagen zu betrachten. Ich fühle mich jetzt sehr frei und im Reinen mit der Geburt und kann mit neuem Vertrauen in die kommende Geburt starten – allerdings diesmal mit ganz anderer Vorbereitung.

2016-07-29_02

aus „Das Geburtsbuch“ von Nora Imlau (Buchvorstellung gibt es extra)

Ich besuche keinen Schwangerschaftskurs mehr, sondern lese stattdessen. Die Entbindung findet geplant in einem Krankenhaus statt, die erste Vorsorgeuntersuchung habe ich dort erst 2 Wochen vor dem Entbindungstermin. Ich suche mir keine fixe Hebamme mehr, sondern habe Vertrauen, dass es dann einfach passt, wenn es soweit ist. Ich halte auch nicht mehr an einer selbstbestimmten, natürlichen Geburt ohne jegliche medizinische Hilfsmittel fest, sondern lasse alles auf mich zukommen. Ich wünsche mir eine natürliche Geburt, doch ich bin gleichzeitig dankbar dafür, dass es medizinische Hilfe gibt, auf die ich gegebenenfalls im Notfall zurückgreifen kann.

Ich freue mich auf die Geburt, ich freue mich darauf, unsere kleine Biene in den Armen halten zu können und unser Leben zu viert zu erleben. Wie es kommt, so wird es passen – ich möchte mich diesmal nicht dagegen wehren und gehe hoffentlich entspannter aus diesem zweiten Geburtserlebnis!

2016-07-29_01

Besucht doch auch unsere Fanseite auf Facebook – folgt uns und verpasst keine Neuigkeiten mehr. Neuerdings sind wir auch auf Instagram und Pinterest vertreten – die Seiten sind erst im Aufbau, aber wir freuen uns trotzdem über Besuch. 

Advertisements

4 Kommentare zu “34. SSW – im Reinen mit der Tiger-Geburt

  1. Pingback: 35. SSW – Geburtsbericht des Tigers – Tigers großes Abenteuer

  2. Pingback: 37. SSW – Buchempfehlungen – Tigers großes Abenteuer

  3. Pingback: Unsere intuitive und selbstbestimmte Biene-Geburt! – Tigers großes Abenteuer

  4. Pingback: Good Bye 2016! – Tigers großes Abenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s