33. SSW – Vorbereitungen für und mit unseren Tiger

Eines meiner wichtigsten Anliegen in der gesamten Schwangerschaft und so ziemlich das Einzige, das ich die letzten Monate in Bezug auf die Schwangerschaft nicht vernachlässigt habe, ist die Vorbereitung unseres Tiger auf sein Geschwisterchen. Mit der Geburt des zweiten Kindes verändert sich unser Leben wieder – wir heißen ein neues Familienmitglied willkommen, welches viel Aufmerksamkeit brauchen wird und seine eigenen Bedürfnisse vor allem als Baby nicht hinten anstellen kann. Für uns alle verändert sich der Alltag, doch niemand ist davon so stark betroffen wie unser Tiger – er hatte bis jetzt immer unsere gesamte Aufmerksamkeit und Zeit für sich alleine. Unser Tiger wird derjenige sein, der am meisten zurückstecken muss, obwohl er sich die Situation im Gegensatz zu uns Eltern nicht ausgesucht hat. Daher ist es mir sehr wichtig, dass unser Tiger so gut wie möglich vorbereitet ist.

Über das Baby reden und mit einbeziehen
Wir haben unserem Tiger sehr bald von seinem Geschwisterchen erzählt. Ich habe oft gelesen, dass man den älteren Kindern nicht zu früh von der tollen Nachricht des Babys erzählen sollte, da die Zeit bis zur Geburt sehr lang sein kann. Ich muss aber gestehen, dass ich es nicht geschafft hätte, ihm nicht davon zu erzählen. Wir sprechen ja auch darüber und somit haben wir den Tiger von Anfang an mit einbezogen. Anfangs haben wir aber nicht oft über das Baby gesprochen – das hat sich einfach durch das drumherum so ergeben. Seit etwa 2 Monaten sprechen wir sehr oft über unser Baby und beziehen es auch in unserem Alltag mit ein. Uns war es auch wichtig, dass wir das Geschlecht des Babys erfahren und uns auf einen Namen festlegen, damit alles etwas greifbarer für den Tiger und auch für uns wird.

Das große Interesse des Tiger bezüglich des Babys hat mich immer sehr erstaunt, aber natürlich riesig gefreut. Er liebt es, mit dem Baby zu kuscheln oder darüber zu reden, wo denn momentan gerade der Kopf oder die Füße, etc. sind. Oft wollte der Tiger auch bei den Einschlafbegleitungen über das Baby reden und stellte auch immer wieder Fragen. Lange hat es ihn beschäftigt, ob das Baby nackt im Bauch ist und wir es erst anziehen müssen oder ob es schon Kleidung trägt. Er fragt auch immer wieder, ob er das Baby dann auch tragen darf bzw. möchte er ganz viel kuscheln und beim Wickel und Anziehen unbedingt mithelfen. Er hat auch schon gefragt, wie denn das Baby da raus kommt (er dachte, es kommt sicher aus dem Bauchnabel *hihi*) oder ob das Baby dann gleich mit ihm rutschen gehen kann. Mittlerweile bindet er das Baby mit seinem Namen auch schon ganz selbstverständlich in unseren Alltag mit ein. Wir sitzen vor Kurzem auf einer Bank, rückt unser Tiger ein Stück zur Seite und sagt: „Da darf dann unser Baby sitzen!“.

2016-07-22_04
Ich hatte nie das Gefühl, dass ihm die Zeit, bis das Baby da ist, zu lange ist. Manchmal fragt er, wann denn unser Baby aus dem Bauch heraus kommt und ihm reicht die Zeitangabe, dass es nicht mehr lange dauert, aber dass es noch etwas wachsen muss. Anfangs habe ich ihm immer gesagt, dass es raus kommt, wenn es groß genug ist – das war absolut verständlich für ihn. Sein großes Interesse an der Schwangerschaft und an dem Baby ist einfach richtig schön für uns!

Unser Geschwisterbuch
Vor etwa zwei Monaten haben wir ein Geschwisterbuch für den Tiger besorgt. Lange habe ich nach einem geeigneten gesucht, weil ich bestimmte Kriterien hatte, die das Buch erfüllen sollte. Wir haben dann dieses *hier* gefunden:

2016-07-22_01
Es beschreibt die Vorbereitungszeit, die Zeit wenn die Mama mit dem Baby im Krankenhaus ist und das ältere Geschwisterkind mit dem Papa zu Besuch kommt und die Zeit zu Hause mit dem Baby. Wichtig war mir vor allem, dass das ältere Geschwisterkind mithelfen darf, was in dem Buch sehr deutlich dargestellt wird. Außerdem beschreibt das Buch sehr gut, dass Mama auch mal keine Zeit hat wegen des Babys und ältere Kinder dann alleine spielen müssen, aber dass das Baby auch viel schlafen muss und dann ist die Zeit für das ältere Geschwisterkind. Vermeiden wollte ich, dass von vornherein dem Geschwisterkind klar gemacht wird, dass es wütend auf das Baby ist, weil die Eltern keine Zeit mehr haben – das kommt in einigen Geschwisterbüchern vor. Klar kann das vorkommen, doch es muss nicht und daher möchte ich es dem Tiger nicht vorher schon „einreden“, dass es so sein wird, indem das ältere Kind in dem Buch sich so verhält.

2016-07-22_02
Alles in allem könnte das Buch für unseren Tiger etwas länger sein, aber es beinhaltet kurz und bündig alles, was mir wichtig ist.

Das Schwangerschaftsbuch/Babyfotos
Neben dem Geschwisterbuch schauen wir uns regelmäßig mein Schwangerschaftsbuch an mit den Fotos von Babys bzw. auch mit Fotos, wie das Baby jetzt gerade im Bauch ausschaut. Besonders faszinierend ist für unseren Tiger das Foto mit dem Baby in der Babyschale – der Tiger freut sich schon sehr, dass das Baby bei ihm im Auto hinten sitzt und er dann nicht mehr alleine hinten sitzen muss.

Klar ist das Buch wie es ist für 2jährige Kinder nicht geeignet oder empfehlenswert. Ich wollte eigentlich für unseren Tiger ein eigenes Buch mit Fotos zusammenstellen, doch ich bin leider nicht dazu gekommen.. Zur Not geht es aber auch so ganz gut. Ab und an schauen wir uns auch das Babyalbum des Tigers an, das Schwangerschaftsbuch gefällt ihm aber irgendwie mehr…

Termine beim Frauenarzt
Bei zwei Ultraschallterminen durfte unser Tiger mit dabei sein. Er fand grundsätzlich den Besuch beim „Mama-Arzt“ sehr spannend *schmunzel*. Überraschenderweise hat er sich auch die Ultraschallbilder interessiert angesehen – wenn auch nur für 2 Minuten, was in dem Alter aber doch ganz schön lange ist, da man ja kaum was erkennt *haha*. Die ausgedruckten Ultraschallbilder hat er sich zu Hause dann immer wieder mal angesehen und stolz gesagt: „Das ist unser Baby!“. Die neueren Ultraschallbilder sind jetzt nicht mehr wirklich spannend, da man ja noch weniger erkennt.

Auch wenn unser Tiger vom Baby selbst sicher nicht viel mitgenommen hat, so war doch das ganze Drumherum vom „Mama-Arzt“- Besuch sehr aufregend und ich würde es wieder so machen.

Bildhafte Vergleiche
Um unserem Tiger bildhafter zu machen, wie groß oder schwer das Baby ist, haben ich ihm Gegenstände in die Hand gedrückt, die der Größe und dem Gewicht ähnlich sind. So konnte er sich vorstellen, wie das Baby eben so ist.

2016-07-22_03

Gemeinsame Vorbereitungen für das Baby
Besonders viel Interesse zeigte unser Tiger bei den gemeinsamen Vorbereitungen für das Baby. Wir haben die Babykisten aus dem Keller geholt und gemeinsam ausgepackt. Vor allem beim Gewandt war unser Tiger sehr eifrig, auch die Baby-Stoffwindeln findet er toll. Erste Kuscheltücher hat er gleich für sich beansprucht und kuschelt manchmal mit ihnen. Er freut sich schon sehr auf das MaxiCosi, welches noch im Keller ist. Die kommenden Wochen müssen wir noch einiges vorbereiten und ich denke, dass unser Tiger da überall mithelfen wird. Irgendwie sind wir ganz schön spät dran *haha*.

2016-06-11_01
Die Vorbereitung für unseren Tiger auf unser neues Familienmitglied war/ist für mich einfach unglaublich wichtig und ich bin überzeugt, dass sich unser Tiger auch auf die neue Situation besser einstellen kann, wenn er immer das Gefühl hat, mit eingebunden zu sein. Ich liebe es, wenn ich ihm sage, dass unser Baby wach ist und er sich daraufhin auf den Bauch kuschelt oder er unsere kleine Biene schon in seinen Alltag mit einbezieht. Seine Freude auf unsere kleine Biene macht auch meine umso größer und beruhigt mich. Unser Tiger ist großartig und wird der beste große Bruder werden, den es für die kleine Biene gibt!

Advertisements

3 Kommentare zu “33. SSW – Vorbereitungen für und mit unseren Tiger

  1. Pingback: Großer Bruder – kleine Schwester – Tigers großes Abenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s