Jetzt im Ernst – Augenarztbesuch mit 2 Jahren?!

Gestern waren wir (der Tigerpapa und ich) mit unserem Tiger beim Augenarzt, da dieser Termin ja im Mutterkindpass im Zeitraum von 22-26 Monate vorgesehen ist.. Da ich mir diesen Besuch schon nicht sonderlich einfach vorstellte, suchte ich einen privaten Augenarzt, der zwar nicht ausschließlich auf Kinder spezialisiert, aber doch für diese Untersuchung von verschiedenen Stellen empfohlen wird.

Nach der Anmeldung und einer kurzen Wartezeit wurden wir schließlich in das Vorsorgezimmer gebeten und eine nette Dame mittleren Alters begann mit der Untersuchung. Als erste Übung wurde unserem Tiger ein „E“ aus Karton in die Hände gedrückt. Anschließend wurde das „E“ in verschiedene Richtungen am Monitor eingeblendet und der Tiger wurde aufgefordert, das „E“ in die Richtung zu halten, in der es angezeigt wird. Der Tiger guckte kurz auf den Monitor und begann mit seinem „E“ aus Karton zu spielen. Ich erklärte der Dame, dass unser Tiger erst 2 Jahre alt ist und diese Aufgabe unmöglich lösen kann..! Soweit so gut, das sah sie ein. Danach wollte sie den Tiger mit dem Gerät untersuchen, das sicher jeder von euch kennt – man legt das Kinn auf, stützt die Stirn gegen einen Bügel und guckt minutenlang ohne blinzeln auf einen Lichtpunkt.. Dass das mit einem 2-jährigen unmöglich ist (obwohl der Tiger wirklich sehr kooperativ war), brauche ich euch vermutlich gar nicht sagen. Etwas frustriert bat uns die Vorsorgeuntersuchungsdame wieder in Warteraum, der Arzt wird gleich kommen..

Nach einigen Minuten Wartezeit bat sich uns dann doch nochmal in den Raum zur Vorsorge und kam mit einer neuen Übung – sie klebte dem Tiger sein linkes Auge zu, blendete am Monitor 12 Symbole ein (z.B. Blume, Stern, Auto) und sagte dem Tiger, er solle erzählen, was er sieht.. Natürlich funktionierte auch das nicht und ich schlug vor, dass sie ihm doch ein Symbol zeigen sollte – das übernahm dann der Tigerpapa. Mit viel Mühe und Überredungskunst benannte der Tiger dann ein Auto, aber vorrangig war er (wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt) mit dem zugeklebten Auge beschäftigt… Die andere Seite sollte ich dann zuhalten, doch auch das funktionierte (wen wundert es) überhaupt nicht.. Dem Arzt erklärte sie dann kurz, dass unser Tiger nur ein einziges Symbol benennen konnte *haha*.

Nach einer weiteren Wartezeit durften wir zum Arzt. Dieser zeigte unserem Tiger einen kurzen Animationsfilm, wo man einen Cartoon-Piranha sah, der weit das Maul aufriss und zuschnappte – diese Szene wiederholte sich immer wieder.. Unser Tiger kennt nur unser Aquarium mit den realen Fischen, es war ihm also unmöglich diesen Cartoon als Fisch zu benennen! Traurig fanden wir allerdings, dass sogar Ärzte annehmen, dass Kinder in dem Alter mit dieser Art von Zeichentrickfilmen vertraut sein müssen…

2016-06-24_03

Wenn man „nur“ Fische wie im rechten Bild erkennt, ist es für einen 2-jährigen doch unmöglich, links einen Fisch zu benennen!

Dann erfolgte die einzig halbwegs sinnvolle Untersuchung der Augen des Tigers – dabei zeigte sich unser Tiger wieder sehr kooperativ und daher war diese Untersuchung schnell erledigt. Anschließend sollte der Tiger wieder etwas am Monitor benennen, aber er sagte selbst, dass er nichts mehr sagen wird und stand auf *haha*. Der Arzt sah dann endlich ein, dass das nichts mehr wird – somit beendeten wir diesen Arztbesuch!

Nach etwa 1 1/2 Stunden waren wir dann also eine ganze Stange Geld los (sie haben den Gutschein dieses Gesundheitsheftchens nicht genommen) und im Mutterkindpass steht nun ganz überraschenderweise: „Entwicklung altersgemäß“!!

Advertisements

10 Kommentare zu “Jetzt im Ernst – Augenarztbesuch mit 2 Jahren?!

  1. Oh je… so früh schon zum Augenarzt? Wusste ich bisher noch gar nicht. Aber dass da nicht viel bei rauskommen kann, muss doch eigentlich jedem logisch denkendem Arzt klar sein *kopf-schüttel*
    Naja schön dass euer Tiger dem Arzt eindeutig gezeigt hat, dass der Termin vorbei ist, herrlich habe ich darüber gelacht 😀

    Ganz liebe Grüße
    Sabrina

    Gefällt mir

    • Wir würden bzw. werden beim nächsten Kind erst später zum Augenarzt gehen, also mindestens ein Jahr später.. Aber danach ist man ja oft schlauer 😉
      Rückblickend war es aber doch ein recht amüsanten Erlebnis *haha*
      Beste Grüße,
      Ricarda

      Gefällt 1 Person

    • Dann weiß ich schon mal für meine zwei Bescheid 🙂 habe in den anderen Kommentaren gelesen, dass die nicht verpflichtend ist, werde es dann wohl auch so handhaben und erst später gehen

      Gefällt mir

    • Ich wusste, dass es nicht verpflichtend ist, hab aber darauf vertraut, dass es doch empfehlenswert ist, wenn es in dem Zeitraum im Mutterkindpass vorgesehen ist – so quasi lieber zu früh als zu spät geguckt.. Aber diese Untersuchung ist wirklich viel zu früh angesetzt! Aber wie gesagt, beim zweiten warten wir dann halt einfach noch ein Jahr oder zwei 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Wir mussten mit unserem kleinen Mann auch schon zum Augenarzt (Im April 2 geworden), weil der Kinderarzt uns bei der letzten U Untersuchung dorthin überwiesen hat. Er sagte uns nicht warum also sind wir hin. Bei uns dann das gleiche wie bei deinem Tiger und dir. Kind völlig überfordert und die Eltern verunsichert. Wir hatten zwar eine ganz tolle Augenärztin, die anschließend immer mit dem Kleinen noch gespielt hat und uns einen neuen Termin gegeben hat, aber nach dem dritten Besuch ohne irgendwelche Ergebnisse haben wirs jetzt gelassen. Auch unser Kleiner sollte an der Tafel beispielsweise Gegenstände erkennen, allerdings hatte er nur für 2 abgebildete Dinge überhaupt schon Wörter in seinem Wortschatz. Völlig sinnlos. 😦

    Gefällt mir

    • Liebe Miriam!
      Na da habt ihr ja ähnlich „tolle“ Erfahrungen gemacht wie wir! Hätte schon gedacht, dass diese völlig für das Alter unpassende Untersuchung vielleicht nur bei unserem Augenarzt so ist.. Da würd es ja mehr Sinn machen, wenn man das Kind aus dem Fenster schauen lässt und z.B. fragt, welche Farbe das Auto hat, das vorbei fährt oder welches Fahrzeug vorbei fährt oder so.. Aber Symbole von einem Monitor/einer Tafel benennen?! Aber gut, jetzt sind wir schlauer 😉
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

  3. Hallo liebe Tigermama,
    meine Kleine ist jetzt 2,5 Jahre alt und wir waren auch vor kurzem beim Augenarzt. Allerdings bei einem der auf Kinder spezialisiert ist. Beim ersten Termin waren wir in der „Sehschule“ wo die nette Dame super ausgerüstet war und über verschiedene, wirklich kindgerechte Spiele gewisse Dinge getestet hat (nix mit Monitor oder so). Meine Kleine hatte einen riesen Spaß und danach direkt gefragt, wann wir wieder zum Augenarzt gehen 😉
    Vor ein paar Wochen hatten wir dann noch einen prophylaktischen Termin wo wir die Augen vorher tropfen mussten und dann zum Arzt sollten. Auch der hat es wirklich total super gemacht und wusste einfach, wie man Kinder motiviert, mitzumachen.
    Leider hat sich rausgestellt dass meine Tochter stark weitsichtig ist und ich bin froh, dass wir den Termin gemacht hatten.
    Was ihr erlebt habt klinge wirklich gruselig. Solltest du irgendwann nochmal zum Augenarzt gehen müssen, hoffe ich, dass ihr auch einen kompetenten und kinderfreundlichen Arzt findet!
    Liebe Grüße,
    Melanie

    Gefällt mir

    • Liebe Melanie!
      Erstmal tut es mir Leid, dass bei eurer Tochter eine starke Weitsichtigkeit festgestellt wurde..!
      Aber ich möchte dir wirklich vielen, vielen Dank für deinen Kommentar sagen!! Bei uns in der Familie kommt Kurzsichtigkeit recht häufig vor, daher wollte ich auch den Termin wahrnehmen, um frühzeitig zu erkennen, falls das bei unserem Tiger auch so wäre.. Ich bin so unglaublich froh, dass du mir von euren positiven Erfahrungen erzählt hast und werde mir für das kommende Jahr, wenn wir wieder zum Augenarzt gehen, einen anderen Arzt suchen.. So wie du es beschrieben hast, hätte ich mir eigentlich unseren Termin auch vorgestellt!
      Vielen Dank!
      Sonnige Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

  4. Hallo,
    Ich finde es sehr schade,dass ihr so negative Erfahrungen gemacht habt.
    da bei uns beide Elternteile augentechnisch vorbelastet sind, war es mir extrem wichtig, rechtzeitig zum Aufenarzt zu gehen. Wir haben das kurz vor dem 2. Geburtstag erledigt und es war ganz toll, es wurde sich richtig viel Zeit genommen, schön auf den Kleinen eingegangen und war alles sehr kindergerecht und das obwohl es eine „ganz normale“ Augenklinik ist. Es wurde auch alles von der Krankenkasse bezahlt.
    Da er nun eine Brille hat, müssen wir nun öfters zur Kontrolle, bis jetzt war das auch alles super.
    Ganz liebe Grüße
    Sigi

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, dass du eure positiven Erfahrungen mit uns teilst! Also war nicht der Zeitpunkt für die Untersuchung bei unseren Tiger ungünstig gewählt, sondern einfach der Augenarzt! Vielleicht werde ich mit unserem Tiger doch bald nochmal zu einem anderen Augenarzt gehen, falls er die Kurzsichtigkeit meiner Familie auch geerbt hat… Vielen Dank für dein Kommentar!
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s