1. Garten-Update: Erste Erfahrungen sammeln

Jeden Freitag möchte ich euch gerne ein kurzes Garten-Update geben – was wir gemacht haben, wie es gelaufen ist, etc. Dabei soll aber die gemeinsame Arbeit mit dem Tiger im Vordergrund stehen – ich verschone euch daher mit (vielen) Gartendetails. Diese Woche haben wir mit der Gartenarbeit begonnen und so darf ich euch gleich heute einiges erzählen.

Am Montag haben also wir mit der ersten Gartenarbeit begonnen und top-motiviert die ersten Pflanzen in Saatschalen gesät. Bereits vor Wochen waren wir für unser Vorhaben einkaufen und ich konnte es kaum erwarten, endlich zu starten. Wir kauften viele Samen (entschieden wurde nach den Bildchen..), so kleine, grüne Mini-Gewächshäuser und ein großes Gewächshaus für den Balkon, wo die Pflanzen dann einziehen sollten, sobald es die Temperaturen erlauben bzw. sobald es aufgebaut ist *hihi*.

2016-03-11_01
So viel wie irgendwie geht, möchte ich ja gerne mit dem Tiger gemeinsam machen und so haben wir die Samen gemeinsam gepflanzt. Zuerst musste alles bewässert werden und unser Tiger war sehr motiviert beim Besprühen dieser Quelltöpfe und wir beobachteten, wie sie langsam größer wurde – faszinierend, was es nicht alles so gibt! Anschließend konnte gesät werden. Ich habe Samen in meine Hand gegeben und der Tiger durfte sie in die Erde setzen. Ich bin mir daher nicht sicher, ob in jedem Loch ein Samen ist bzw. ob überhaupt etwas wachsen kann, wenn (viel) zu viele Samen in einem Loch sind – wir lassen uns einfach überraschen!

2016-03-11_02
Ich finde es wichtig, dass unser Tiger bei der gesamten Arbeit dabei ist und auch so viel wir möglich selbst machen darf – es lehrt ihn die Achtung vor der Natur und zeigt ihm gleichzeitig die Wunder, die die Natur für uns zu bieten hat. Gleichzeitig soll er auch lernen, dass unsere Lebensmittel nicht einfach im Regal im Supermarkt zu kaufen sind, er soll auch sehen, was dahintersteckt und auch die Arbeit dahinter zu schätzen lernen. Unabhängig davon, dass er von sich aus unbedingt mithelfen will, hat die Gartenarbeit noch andere wichtig Vorzüge für Kinder – angefangen von den fein-motorischen Übungen beim Pflanzen und Gießen bis hin zur Vorsicht im Umgang mit den Pflanzen. Das tägliche Besprühen der Pflanzen gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben und er ist immer ganz enttäuscht, wenn wir fertig sind.

Bis jetzt haben wir Tomaten, Kohlrabi, Brokkoli, Gurken, Zucchini und Paprika angesät.

2016-03-11_03
Da wir unser erstes Gartenjahr beginnen, bin auch ich schon sehr gespannt und freue mich schon sehr auf alles, was ich noch lernen werde! Bereits heute hab ich schon was richtig Tolles entdeckt – selbstgemachte Saatschalen! Nächstes Jahr werde ich keinesfalls mehr diese fertigen Pads kaufen, sondern unsere Saatschalen auch selbst machen. Sabrina vom Blog „Schöner Leben, schöner Garten“ hat welche aus Klopapierrollen gemacht (*klick*) und Michael und Hannah haben auf ihrem Blog „fahrtrichtung eden“ welche aus Zeitungspapier gebastelt (*klick*). Kommendes Jahr ist unser Tiger dann auch schon größer und kann diese Saatschalen vielleicht schon selbst basteln – motiviert wäre er bestimmt!

Bereits heute können wir schon erste, kleine Kohlrabi – Pflänzchen erkennen! Und wenn das Wetter weiterhin so schön bleibt, können die ersten Pflanzen bereits unser neues Balkon-Gewächshaus beziehen (falls wir das Wochenende den Aufbau schaffen *hihi*).

2016-03-11_04
Am Donnerstag haben wir bei schönstem Wetter mit der Arbeit im Garten begonnen – das meiste Feld haben wir umgestochen und es gibt nun einen groben Plan, wo was hinsoll. Unser Tiger hat gestern das erste Mal damit begonnen, sich selbst mit der Natur zu beschäftigen! Anfangs half er mit und machte erste Erfahrungen mit Rechen und Schaufel. Anschließend fing er an, Schneckenhäuser in der Erde zu suchen, in eine Reihe zu legen, ineinander zu stecken,.. Er suchte sich unterschiedliche Stöcke und steckte sie in die Erde und fand Gefallen an dem einen oder anderen Stein. Von dem Tag gibt es aber leider keine Fotos…

2016-03-11_05
So haben wir gestern den Garten verlassen. Angebaut wird in Reihen – die umgestochenen Reihen werden heuer bepflanzt, die bepflanzten Reihen vom letzten Jahr sind heuer Gehwege. Um die Bodenkultur aufrecht zu erhalten, habe ich alles Grün vom letzten Jahr stehen gelassen, das zersetzt sich dann durch das ständige Begehen automatisch.

2016-03-11_06
Heute haben wir noch den restlichen Garten umgestochen, da war der Tiger mit Rechen und Schaufel noch motiviert dabei. Anschließend haben wir die ersten Samen gesät.

2016-03-11_07
Der Tiger und ich sind dabei ziemlich aneinander geraten, doch davon erzähle ich euch in einem extra Beitrag – das bedarf einer längeren Ausführung, die im Garten-Update nichts zu suchen hat. Auf alle Fälle kann ich euch nach dem heutigen Vormittag stolz (wenn auch nicht ganz glücklich wegen dem Streit) das fertig umgestochene Feld und die ersten Schildchen in unserem Garten präsentieren!

2016-03-11_08
Wir haben diese Woche schon viel geschafft und ich freue mich schon auf die kommende Woche, in der der Tiger und ich wieder fleißig am Balkon und Garten arbeiten werden!

Verlinkt bei den Naturkindern!

Advertisements

7 Kommentare zu “1. Garten-Update: Erste Erfahrungen sammeln

  1. Toll, dass euer Tiger voll dabei ist. Ich finde es auch wichtig, dass Kinder einen Bezug zur Natur haben und auch wissen, woher unser Gemüse und Obst kommt. Für viele ist es leider mehr als selbstverständlich dass es im Supermarkt liegt. Klar kauft man hinzu, aber die Kinder sollten wissen, welche Arbeit dahinter steckt.
    Und danke, dass du mich verlinkt hast 🙂 Im nächsten Jahr bastelt euer Tiger bestimmt fleißig nach 🙂 Ich wünsche euch dabei auf jeden Fall viel Spaß. Unsere Bauchbewohner sind in der nächsten Gartensaison dann noch viel zu klein, aber ich freue mich jetzt schon, wenn sie mit in unserem Garten rumkrabbeln und laufen und irgendwann vielleicht auch helfen wollen. Es gibt nichts schöneres als Kinder die in der Erde spielen 😉

    Ganz liebe Grüße & ein schönes Wochenende
    Sabrina

    Gefällt mir

    • Liebe Sabrina!
      Ich denke, auch wenn man dann natürlich dazu kauft, wissen unsere Kinder trotzdem, dass auch das Gemüse im Supermarkt ja irgendwann mal wachsen musste und darauf kommt es an 😉
      Ohh, würd ich nicht sagen – mit Erde spielen eure Zwei sicher nächstes Jahr auch schon und unser Tiger hat mit einem Jahr schon echt super mitgeholfen (gießen war besonders beliebt). Das geht sich dann bei euch nächstes Jahr schon aus – vor allem, weil die Zwei ja den Sommer über viel Zeit im Garten verbringen werden. Unterschätze niemals deine Zwergis 😉
      Alles Gute weiterhin und euch auch noch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

  2. Das sieht wunderbar aus, was ihr so alles zaubert 🙂 Und das das Aufquellen von Quelltabs eine faszinierende Sache für den kleinen Tiger ist glaube ich gerne… da werd auch ich nochmal zum Kind und freue mich tierisch 😀
    Vielen Dank auch von mir für die Verlinkung 🙂 Wir werden, denke ich, im nächsten Jahr auch Klopapierrollen verwenden, das ist einfacher als die Zeitungstöpfchen zu basteln 😀 In einem Jahr sollten sich da bestimmt so einige sammeln lassen. Und der Rest wird dann wieder in Zeitung ausgesät 😀

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Liebe Hannah!
      Ich freu mich sehr, dass du hier vorbeischaust und natürlich über deinen Kommentar!
      Jaa, du hast recht, diese Quelltabs waren schon ein kleines Highlight und ich bin mir nicht sicher, wer mehr fasziniert war *haha*.
      Wir haben uns heute Nachmittag schon ans Basteln gemacht (jap, ich kann sooo schön ungeduldig sein 🙂 ), aber das zeigen wir erst kommende Woche dann her 😉 Klopapierrollen werden auf alle Fälle jetzt schon fleißig gesammelt 🙂
      Euch alles Gute weiterhin, liebe Grüße,
      Ricarda

      Gefällt 1 Person

  3. Das wird ein toller Gemüsegarten werden!! Ich hatte bisher noch nie Glück (oder den nötigen grünen Daumen), um Pflanzen aus Samen zu ziehen. Irgendwie sind sie nachdem sie ausgetrieben sind, ganz schnell eingegangen 😦
    Alles Liebe Babsy

    Gefällt mir

    • Hallo Babsy!
      Ich setze große Hoffnungen in unsere kleinen Samenpflänzchen 🙂
      Aber natürlich gibt es den Notfallsplan, dass wir einfach fertige Pflanzen kaufen, falls unsere eingehen *haha*
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s