Kochen als unglaublich spannendes Erlebnis!

Vor einiger Zeit habe ich euch schon einmal vorgestellt, wie unser Alltag in Bezug auf das Kochen ausschaut – den Artikel findet ihr hier *klick*. Der Tiger und ich kochen mittags fast jeden Tag gemeinsam und wir genießen diese Kochzeit. Es gibt kaum Tage, wo der Tiger nicht motiviert bei der Sache ist und stetig lernt er immer mehr und auch einen immer sichereren Umgang in der Küche.

Heute war das Kochen irgendwie besonders schön und daher möchte ich euch wieder ein paar Eindrücke geben, wobei der Tiger mit seinen knapp 2 Jahren schon überall mithelfen bzw. teilweise schon alleine machen kann.

Vormittags haben wir alles besorgt, was wie für faschierte Laibchen mit Püree alles brauchen und haben uns dann motiviert ans Kochen gemacht – heute allerdings erst nach dem Mittagsschlaf. Unser Tiger gab das Faschierte in die Schüssel, schlug das Ei auf (heute fast ohne Schale in der Schüssel) und leerte die Gewürze hinein, die ich ihm vorportioniert gab – anschließend wurde fest geknetet.
2016-02-23_02
Nach dem gemeinsamen Kneten brauchten wir nur noch die Laibchen formen und schaut euch die süßen kleinen in der Mitte der Pfanne an *hihi*. (Ich glaube, manchmal gehen da im Moment die Hormone mit mir durch, weil ich so etwas schon richtig, mega süß finde *haha*)

2016-02-23_03
Beim Kartoffel schneiden teilen wir uns die Arbeit immer – ich schäle und der Tiger schneidet. Normalerweise schneide ich die Kartoffel einmal in der Mitte durch, damit sie anschließend flach liegen bleiben, doch das wollte der Tiger heute nicht. Mittlerweile arbeitet er sehr sicher mit dem Wellenmesser und braucht keine Hilfe mehr dabei. Er hat heute die gesamten Kartoffeln für den Püree alleine geschnitten! Nach dem Kochen der Kartoffel wurde noch kräftig gestampft – das war dem Tiger allerdings noch zu schwer, aber er hat es immer wieder versucht.

2016-02-23_04
Nach dem Mittagessen gab heute noch Erdbeeren als Nachspeise. Das Sieb ist neu und wurde gleich ausgiebig getestet – mit Erfolg.

2016-02-23_05
Anschließend hat unser Tiger die Erdbeeren geschnitten – zum ersten Mal mit einem richtigen Messer. Wir verwenden dieses hier *klick*.  Für das erste Mal hat es schon sehr gut funktioniert! Der Tiger übt noch kaum Druck aus, sondern streift das Messer hin und her, sodass er in der ersten Zeit wohl nur eher weiche Lebensmittel schneiden können wird – aber Übung macht den Meister und unser Tiger war heute schon sehr motiviert und unglaublich stolz auf das Ergebnis.

2016-02-23_06
Diese Foto vom Kekse backen ist von gestern – der Tiger hat zwei Tage lang immer wieder danach gefragt und so haben wir gestern welche in Osterhasen -Form gebacken *hihi*. Mehr Backeindrücke findet ihr hier *klick*.

2016-02-23_07
Grundsätzlich ist die Arbeit für Kinder im Haushalt unglaublich wichtig – sie können sich in das Familienleben einbringen und so ein vollwertiges Mitglied der Familie werden. Dieses Achtung und Wertschätzung, die einem Kind da ganz automatisch entgegen gebracht wird, stärkt es und schafft ein solides Selbstbewusstsein für sein weiteres Leben.

Und ganz nebenbei haben der Tiger und ich schon richtig viele tolle Momente erlebt – das stolze Gesicht des Tigers ist oft unbezahlbar! Wir waren uns auch schon öfter uneinig oder haben Tränen gelacht. Ich durfte auch während dieser Kochzeiten schon sehr viel von unserem Tiger lernen und möchte keinen der Momente, seien sie positiv oder manchmal eben nicht, missen!

Mathilda vom Blog „Emil und Mathilda“ hat diese Woche eine richtig tolle Themenserie über Kinder in der Küche begonnen – schaut unbedingt auch bei ihr vorbei! Zur ersten Artikel „Kinder in der Küche“ geht es hier entlang *klick*.

Advertisements

4 Kommentare zu “Kochen als unglaublich spannendes Erlebnis!

  1. Toll. Ich hätte nicht gedacht, das es so früh schon mit Messern geht. Ich dachte, wenn ich unserem Usselkopf mit drei ein Messer gebe ist das noch früh 😀 Naja, ist es wohl auch für die meisten. Ich lasse sie aber auch helfen soweit sie will. Salat zupfen, Gemüse waschen, rühren… Mit unserem Nicer Dicer hat sie auch sehr viel Spass!

    Gefällt mir

    • Die letzten Wochen hat unser Tiger immer wieder großes Interesse an Messer und schneiden gezeigt – also dachte ich mir, warum nicht probieren lassen! Er war richtig begeistert und ich war ehrlich positiv überrascht, wie gut es für sein Alter funktioniert! Ansonsten hätten wir es einfach wieder verräumt und später wieder probiert. Ich hoffe auch, dass dadurch sein Interesse an unseren schärferen Messern etwas abflaut – beim Essen kann ich kaum mein Messer ablegen, hat er es sich schon geschnappt – ich sitze direkt neben ihm. Kein erklären konnte was ändern, also das Interesse ist riesig..
      Hab jetzt noch schnell den Nicer Dicer gegoogelt – cooles Gerät!

      Gefällt 1 Person

    • Ah, ok, Interesse hat sie daran jetzt noch nicht gezeigt! Das macht ja wirklich viel aus. Gerade in dem Alter. Meistens interessieren sie sich ja doch für Sachen, die sie dann auch hinkriegen. Zumindest hab ich den Eindruck. Wenn ich sie machen lasse, was sie verlangt, überrascht es mich eigentlich immer wieder, wie gut es dann auch klappt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s