Ein (provokantes) Lächeln zur Versöhnung?

Jeder kennt die Situation – man bittet ein Kind, ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen und das Kind grinst frech zurück oder lacht uns aus. Wir als Eltern fühlen uns davon oft provoziert und werden wütend – das Kind kann allerdings mit unserer Reaktion ebenso wenig umgehen, wie wir mit ihrer und so spitzt sich die Situation zu.

Wenn man allerdings evolutionsbiologisch einige Jahre zurück schaut, findet man bereits ähnliche Situationen und dieses Verhalten. Bei Affen kann man dieses Verhalten auch heute noch sehr gut beobachten. Es ist auffallend, dass sich nach einem Machtkampf der Geschlagene mit einem fröhlichen, ja fast lachenden Gesicht zurück zieht.
Unsere Kinder wollen uns in dieser Situation also weder ärgern noch provozieren, sondern wollen uns mit ihrem Lächeln milde stimmen, die Situation entschärfen oder sogar um Verzeihung bitten. Kinder sind unter 3 Jahre noch keinesfalls in der Lage, uns absichtlich zu provozieren. Für dieses Verhalten ist ein gewisses Maß an Empathie erforderlich und dieses entwickelt sich erst im Alter von 3 bis 6 Jahren. Davor reagieren Kinder instinktiv und es entspricht nicht der Natur von Kindern, ihre Bezugspersonen (die für ihr Überleben entscheidend sind) bewusst zu provozieren und zu verärgern. Fraglich ist für mich allerdings, warum wir im Laufe der Evolution irgendwann angefangen, dieses Verhalten falsch zu interpretieren und uns dadurch sogar angegriffen fühlen…

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, wie wichtig dieses Wissen für das Verständnis des Kindes ist. Auch wenn es nicht immer einfach ist, versuche ich mir im Hinterkopf zu halten, dass der Tiger mich mit seinem Verhalten niemals bewusst provozieren möchte. Es lassen sich dadurch einige Konflikte bereits von vorn herein vermeiden.

2016-01-11_01
Es gibt einen ausführlicheren und wirklich großartigen Artikel dazu im Blog „gewünschtestes Wunschkind“ (wirklich sehr empfehlenswert!):
http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2015/10/freches-grinsen-oder-lachen-bei-kindern-warum-das-beschwichtigen-statt-provozieren-soll.html

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein (provokantes) Lächeln zur Versöhnung?

  1. Pingback: Wenn der Aufmerksamkeitstopf leer ist…! – Tigers großes Abenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s