Wenn mal etwas kaputt geht…

Jeder möchte seinem Kind gewissen Werte vermitteln, auf die man selbst wert legt. So möchten auch wir unserem Tiger Werte vermitteln, die uns wichtig sein. Unter anderem gehört dazu auch, dass er auf seine Sachen und auf die Sachen anderer achten geben und sie schätzen soll. Das setzt voraus, dass es uns wichtig ist, was wir ihm geben. Spielsachen, Kochutensilien, Dinge zum Putzen oder sich waschen,… geben wir ihm daher sorgfältig ausgewählt und in einwandfreiem Zustand. Wir nehmen uns viel Zeit, dass wir ihm zeigen, wie er mit den Sachen richtig umgeht.
Dennoch kann es bei noch so vorsichtiger Handhaben passieren, dass etwas kaputt geht. Wir unterstellen unserem Tiger niemals eine schlechte Absicht und daher schimpfen wir ihn nicht, wenn etwas kaputt geht.

2015-11-19_01

Auch dann nehmen wir uns die Zeit, dass wir ihm erklären, warum es kaputt gegangen ist. Kaputt gegangene Dinge werden im Normalfall nicht gleich wieder ersetzt. Wenn immer es möglich ist, versuchen wir den Gegenstand wieder gemeinsam zu reparieren – wir machen eine Übung des täglichen Lebens daraus.

2015-11-19_02

Unser Tiger ist immer ganz stolz, wenn wir etwas Kaputtes wieder gemeinsam reparieren konnten und bis jetzt ist noch kein Gegenstand zweimal kaputt geworden!

2015-11-19_03

Die ersten Jahre ahmen die Kinder den Eltern nach und so sind wir als Vorbilder sehr darauf bedacht, dass auch wir sorgsam mit unserer Umgebung und auch mit allen Gegenständen von unserem Tiger umgehen. Es soll auch für ihn zur Selbstverständlichkeit werden, dass er seine Umgebung zu schätzen weiß und respektvoll damit umgeht.

Advertisements

2 Kommentare zu “Wenn mal etwas kaputt geht…

  1. Hallo!
    Ich finde es bewundernswert wie du dem Tiger vermittelst, mit Dingen achtsam umzugehen und dass ihr Kaputtes gemeinsam repariert. Wir bemühen uns zwar auch dem Käferle diese Werte zu vermitteln, aber es gelingt uns im hektischen Alltag nicht immer kaputte Dinge zu reparieren…
    Glg Grüße,
    Gertraud

    Gefällt mir

    • Liebe Gertraud!
      Oft geht es glaub ich einfach nur darum, dass man die Reparatur angeht – für das Zusammenkleben der Tonkugel haben wir nicht einmal 15 Minuten gebraucht 😉
      Ich bin aber überzeugt, dass ihr eurem Käferle auch diese Werte vermitteln könnt, auch wenn der Alltag manchmal stressig ist 😉
      Winterliche Grüße,
      Ricarda

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s