3 Wochen mit Stoffwindeln

Bereits die ersten drei Wochen, seit wir Stoffwindeln verwenden, sind um und ich möchte euch heute zeigen, wie es uns gegangen ist.

Aller Anfang ist schwer!
Nachdem ich kapiert habe, dass ich keine Prefolder, sondern Einlagen gekauft habe und man diese nicht alleine benutzen kann, ging es bergauf *haha*. Nach langem Suchen im Internet hab ich mich dann entschieden, dass ich Gästehandtücher vom Möbelschwede kaufe, die dann passend nähe und als Prefolder verwende. Davor habe ich es mit Mullwindeln probiert, aber da hatte er so ein großes Windelpaket und konnte sich nicht wirklich gut bewegen. Ich hab dann die Mullwindeln zerschnitten, aber die Saugkraft war mir dann zu gering. Die Lösung mit den Gästehandtücher ist für uns optimal und das werden wir auch für zu Hause in Zukunft so beibehalten.

Bauchweh bereitet mir noch die Sache in der Nacht. Mit der Höschenwindel und der Überhosen ist alles nach etwa 5 Stunden ausgelaufen, sodass wir im Moment in der Nacht wieder mit WWW (Wegwerfwindeln) wickeln..

Jetzt noch zu den Überhosen – die Milovia sind echt spitze! Sie sitzen sehr gut und machen nur ein kleines Windelpaket. Auch finde ich den Tragekomfort durch das eingenähte Vlies am Rand echt angenehm und die ÜH hinterlässt kaum Abdrücke. Weniger glücklich sind wir mit der Capri ÜH.. Irgendwie will der kleine Popo unseres Tiger nicht optimal in die Windel passen. Ich glaube auch, dass wir zu wenig Füllmaterial verwenden und dadurch die ÜH nicht ausgefüllt ist. Zu Hause brauchen wir allerdings nicht viel  zum Saugen, da alle 2 Stunden gewickelt wird. Vielleicht bewährt sich die Capri Überhosen dann unterwegs, wenn mehr Saugmaterial notwendig ist – wir werden das noch testen.

Waschroutine (falls man nach 3 Wochen schon von einer Routine sprechen kann..)
Da wir noch nicht genügend „Material“ für einen kompletten Umstieg haben, hab ich einfach alles aufgebraucht und dann alles zusammen in die Waschmaschine geschmissen und den Tag mit WWW gewickelt. Anschließend kurz in den Trockner (es wird damit einfach alles weicher) und anschließend noch aufgehängt – wenn die Sonne scheint draußen.

2015-06-11_02

Danach wird mit Stoffys gewickelt. Nach dem Wickeln wasche ich einfach alles aus und hänge es auf, wenn es trocken ist wird es dann gesammelt und sobald alles aufgebraucht ist, gewaschen. Ich habe mir für das Aufhängen eine „Wäschekrake“ vom Möbelschweden geholt – die ist flexibel und kann überall aufgehängt werden. Hängt sie draußen und es beginnt zu regnen, kann ich sie als Ganzes einfach mit rein nehmen.

2015-06-11_03

Die Windeln selbst bereite ich nach dem Waschen wieder zu Verwendung vor – in unsere selbstgenähten Prefolder lege ich gleich die Einlagen und ein Windelvlies. Beim Wickel brauche ich dann nur mehr das Stoffpaket in die Überhosen legen und schon kann die Windel verwendet werden.

2015-06-11_01

Fazit
Also ich finde, dass es definitiv ein Mehraufwand ist. Allerdings hält er sich in Grenzen und die Vorteile überwiegen absolut! Also zusammengefasst gesagt: Ich bin absolut begeistert und verliebt in die Stoffys und die nächste Bestellung ist bereits aufgegeben *haha*, die kommt hoffentlich am Freitag. Dann sind wir einen Schritt weiter zur vollständigen Umstellung von WWW zu Stoffys und ich bin soo froh darüber! Außerdem schaut euch mal die süßen Windelpopos an – mit Shirt und Windel ist das einfach nur umwerfend (wie ihr beim oberen Bild seht)!

Für die Nacht hab ich noch zwei Systeme bestellt, die wir in nächster Zeit testen werden und ich hoffe soo, dass das irgendwie klappt, damit wir ganz auf WWW verzichten können!

Der Papa hat sich noch nicht so ganz über das Wickeln getraut, also hab ich auch für ihn ein System mitbestellt, das sehr leicht zum Handhaben ist (wie ich hoffe..), auch davon erzähl ich euch das nächste Mal.

Advertisements

7 Kommentare zu “3 Wochen mit Stoffwindeln

  1. Hey!
    Wie ist es mit den Huda Höwis gelaufen? Tendierst du zu Anavy oder Huda? Hab mir jetzt wirklich eine Anavy bestellt… Glaube langsam ich hab die Stoffy- Sucht, denn es sind gleich noch ein paar andere Stoffys mit in den Warenkorb gehüpft…hihi
    Glg Gertraud

    Gefällt mir

    • Oh hallo Gertraud – das freut mich, dass du hier bei uns vorbei schaust 🙂
      Also die Huda Höwi hat heute Nacht etwa 9 Stunden geschafft.. Habe aber vorher schon zu Anavy tendiert – sie ist soo weich *hihi* Werde mir also noch mehr Anavy Höwis mit HuDa Schlüpf-ÜH zulegen, damit wir für die Nächte gewappnet sind 😉
      Darf ich fragen, wo du bestellt hast? Muss ja auch noch welche bestellen *hehe*
      Und kennst du dich zufällig aus? Die Milovia ÜH passen bei uns mit Abstand am besten, jetzt wollt ich für meinen Mann und die Oma Pokets besorgen (möchte aber nicht wieder mehrere Marken testen…) – glaubst du, passen die Pokets von Milovia gleich gut wie die ÜH oder ändert sich da dann was vom Schnitt her oder so?
      Glg Ricarda

      Gefällt mir

  2. Hey!
    Dachte mir schon, dass Anavy das Rennen macht. Ich hab bei Fratzhosen bestellt, weil die Versandkosten nach Ö dort nicht so hoch sind. Pockets mag ich persönlich nicht so, mag das Gestopfe nicht und dass viele oben Mikrofaser haben. Frag doch im Chat wegen der Milovia…. Ich mag die Myllymuksut AIO, die ich zum Testen hier hatte und die eigentlich auch eine Pocket ist und kein Mikrofaser kommt an Babys Haut. Auf meinem Blog gibt es einen Testbericht dazu…
    Glg

    Gefällt mir

    • Halloo 🙂
      Die Seite werde ich mir gleich mal anschauen, die hohen Versandkosten nach Österreich sind wirklich lästig..
      Hab mir deinen Testbericht angeschaut, jetzt bin ich wieder am Überlegen, was es werden wird *haha* An die Mikrofaser hab ich noch gar nicht gedacht, gibt aber sicher angenehmeres am Popsch.. Werde mich noch ein wenig Umschauen vor meiner nächsten Bestellung!
      Vielleicht sind AIO doch besser.. Die langen Trockenzeiten wären ja egal, sie wären ja nicht so oft in Gebrauch.. *grübel grübel* 🙂
      Darf ich noch fragen, wie du das mit dem Waschen machst? Im Wetbag lagern oder auswaschen,aufhängen und dann waschen?
      Sry, dass ich sooo viele Frage habe..
      Glg Ricarda

      Gefällt mir

  3. Das mit den Materialien ist eben Geschmackssache, hab im Chat gelesen, dass Mikrofaser die Haut austrocknet, ein paar Mikrofasereinlagen hab ich trotzdem, weil sie sehr schnell trocknen. Du hast die Qual der Wahl, hihi… Die Lagerungsfrage stellt sich mir auch gerade. Bisher habe ich die Windeln in zwei Wetbags gelagert, sind aber eher kleine für unterwegs. Entweder besorge ich mir einen Einer mit Deckel oder einen großen Wetbag. Ich wasche die Windeln vor dem Lagern nicht aus, denn wenn man das macht und sie dann luftdicht lagert, können sie zu schimmeln beginnen.
    Bin auch noch unschlüssig,..
    Glg

    Gefällt mir

    • Hallo Gertraud!
      Ich hab mich jetzt entschieden *hehe* Du findest meine Entscheidung im aktuellen Beitrag 😉 Werde diese Woche noch bestellen und dann können wir endlich nachts auch umstellen!
      Ich wasche die Windeln aus und hänge sie dann auf, wenn sie trocken sind kommen sie auf einen Haufen und wenn genug beisammen sind, werden sie dann gewaschen – funktioniert bis jetzt ganz gut, braucht aber sehr viel Platze! Mal schauen, ob ich das noch irgendwie optimieren kann 😉
      Schönen Abend noch, glg

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s