Unser Küchen-Tablett

Vor einigen Wochen haben wir uns für die Küche ein Tablett zugelegt, damit auch unser Tiger in der Küche seinen eigenen Bereich zum „Kochen“ und Entdecken hat.

Zuerst habe ich ein paar Dosen auf das Tablett platziert, da unser Tiger angefangen hat, alle Möglichkeiten zum Öffnen und Schließen von Dosen, Kartons und anderen Behältern zu nutzen. Mit den Wochen bekam das Tablett dann nach und nach Zuwachs von mehr Behältern.

tablet-dosen01

tablet-dosen02
tablet-dosen03Während des Kochens gibt es dann je nach Gericht noch ein paar Extras in die Dosen. Kochen wir etwas mit Nudeln, bekommt auch unser Zwerg ein paar rohe Nudeln in die Behälter, oder mal Reis oder Nüsse oder Mehl oder Gries oder… Jeder Gegenstand rasselt anders und jede Dose macht andere Geräusche, alles fühlt sich unterschiedlich an und schmeckt auch unterschiedlich – es gibt so viel zu entdecken! Und so hat unser Tablett mehrere Wochen täglich großen Anklang beim Kochen gefunden.

In den kommenden Tagen werden wir das Tablett mit neuen Gegenständen auffüllen – dann zeige ich euch unser Küchentablett wieder.

Advertisements

2 Kommentare zu “Unser Küchen-Tablett

  1. Hallo Ricarda, ich habe gerade erst heute Deinen Blog entdeckt und freue mich jemanden gefunden zu haben, der einfache Dinge zum Spielen (er)findet. Für meinen 15 Monate alten Sohn habe ich auch bereits kleine Dinge gebastelt oder umfunktioniert. Das steckspiel mit den Pokerchips habe ich abgewandelt sofort nachgemacht. Meine Scheiben stammen nur aus einem anderen Spiel und sind sehr viel größer. Morgen werde ich testen, ob der kleine Mann daran vielleicht Spaß hat. Ich werde regelmäßig belächelt, als ob ich kein Geld für Spielzeug hätte. Daher ist Dein Blog eine Offenbarung für mich und das Lesezeichen auf meinem Handy ist gesetzt : )

    Nun habe ich aber eine ganz andere Frage. Dein Sohn hilft in der Küche und steht an der Küchenzeile in einem “ Gestell“ könntest Du dieses mal ganz zeigen bzw. mir sagen, wo ich es herbekommen oder wie ich es mir selbst herstellen könnte? Das wäre super. Vielen Dank schon einmal vorab. Liebe Grüße Anika aus Berlin

    Gefällt mir

    • Hallo Anika!
      Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu uns gefunden hast und dass es dir hier gefällt 🙂

      Ich kenne das – von Freunden deren Kinder dann oft elektronisches Spielzeug haben, werde ich auch oft belächelt.. Mein Kleiner spielt ja auch bei denen ganz gerne mit den Sachen (spricht ja nichts dagegen) und da kann ich mir doch oft zweideutige Kommentare anhören.. Meine Familie sieht es sehr positiv und findet es toll, dass ich vieles „anders“ mache.
      Ich freu mich auf alle Fälle sehr, dass du mir schreibst – der Austausch mit „Gleichgesinnten“ ist einfach so unglaublich wichtig und bereichernd!

      Die Anleitung für den Lernturm findest du hier:
      http://gluecksfluegel.blogspot.co.at/2014/04/baunaleitung-fur-einen-learning-tower.html
      Wir haben ihn seit unser Tiger 10 Monate ist und er ist nach wie vor nicht mehr aus der Küche weg zu denken!

      Weiterhin dir und deiner Familie alles Gute – viel Spaß mit den einfachen und selbst gemachten Spielsachen und ich freu mich, wenn du öfter vorbei schaust 🙂
      Liebe Grüße, Ricarda

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s